Anzeige

Komfortable Montagelösung

Holzunterkonstruktionen einfach befestigen

Durch die stabile Befestigung der Unterkonstruktion mit BeziFix SR lassen sich Holzfassaden unkompliziert realisieren.

Ohlsdorf/Österreich (ABZ). – Mit BeziFix SR vereinfacht Sihga jetzt die Montage der Unterkonstruktion im Fassadenbereich. Bestehend aus Schraube und Dübel ist das System bereits vorkonfektioniert. Damit erleichtert es die zuverlässige und zeitsparende Befestigung von Holz auf Wandbaustoffen, wie Hochlochziegeln, Beton oder Kalksandstein. Die Schraube ist bündig einschraubbar – ein störendes Hervorstehen des Schraubenkopfes wird vermieden.

Holz wird im Fassadenbau gerne als Unterkonstruktion eingesetzt. Der Baustoff dient hier als statisches Bindeglied zwischen Außenwand und Fassadenbekleidung. Um die Montage zuverlässig und mit geringem Aufwand zu gestalten, hat die Sihga GmbH ein spezielles System aus Kunststoffdübel mit integrierter Schraube entwickelt: BeziFix SR sorgt für zuverlässigen Halt, ob im Hochlochziegel, Leicht- und Normalbeton, Vollziegel oder Kalksandvollstein. Anbauteile von 20 bis 200 mm Dicke werden zuverlässig montiert – somit ist BeziFix SR eine universell einsetzbare Lösung für den Fassadenbauer.

Das System wird wahlweise zusammen mit dem Hozibo- oder Stabebo-SDS-Bohrer geliefert. Ersterer bohrt Holz und Ziegel in einem Arbeitsgang und lässt sogar Hochlochziegel unbeschadet. Stabebo SDS eignet sich insbesondere für die Anwendung in Beton. Außerdem ist das speziell für den Holzbereich entwickelte Bitsystem Sihgafix TX 40 in der Lieferung mitinbegriffen.

Die Montage gestaltet sich laut Unternehmen unkompliziert und zügig. Mit dem mitgelieferten Bohrer wird ein Loch in Holz und Hochlochziegel beziehungsweise Wandmaterial gebohrt. Danach wird BeziFix SR eingefügt. Durch das Befestigen der Schraube hakt sich die Spannvorrichtung des Dübels in das Material und sorgt für einen stabilen Halt der Unterkonstruktion. "Die integrierte Mitdrehsicherung ermöglicht hierbei ein störungsfreies Anbringen. Auf einen hervorstehenden Bund wurde bei der Gestaltung des Dübels verzichtet. Das Ergebnis sind somit vollständig im Holz eingelassene Schraubenköpfe", erklärt Sihga-Geschäftsführerin Jane-Beryl Simmer.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel