KOMMENTAR

Hoffnungsvoll

von:

BURKHARD BÜSCHER

Viele der in der Baubranche Tätigen reiben sich in diesen Tagen die Augen, wenn sie in die Zeitungen schauen: Der Grund sind positive Nachrichten über das Baugewerbe. Rund 15 Jahre war man gewohnt, immer nur von schwindenden Aufträgen, Umsätzen und Gewinnen zu lesen. Jetzt ist der Aufschwung anscheinend auch in dieser Branche angekommen. Das zumindest versprechen entsprechende Zahlen, die kürzlich der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und das Statistische Bundesamt verkündeten. Für das deutsche Bauhauptgewerbe stellte Bauindustriepräsident Prof. Thomas Bauer für 2011 sogar ein Umsatzplus von 4,5 Prozent in Aussicht. Wann hat es so etwas in der Branche zuletzt gegeben? Beflügelt wird diese Prognose vom Wohnungs- und Wirtschaftsbau, die aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht sind, von großen bevorstehenden Aufgaben, wie dem Bau neuer Kohle- und Gaskraftwerke wegen des Atomausstiegs, sowie der Schaffung weiterer Windparks. Doch nicht überall herrschen zurzeit Optimismus und eitel Freude. Gründe sind der Fachkräftemangel, der Rückgang der öffentlichen Baunachfrage und das Stocken großer Bauprojekte wegen Bürgerprotesten. Prof. Bauer sprach in dem Zusammenhang von 50 großen Verkehrs- und Energieprojekten, die in Deutschland wegen Akzeptanzproblemen der Bürger nicht vorankommen. Eine bedrohliche Zahl, die dem zarten Pflänzchen Aufschwung in der Baubranche gefährlich werden kann, zumal sich anscheinend immer mehr "Wutbürger" zu Bürgerinitiativen zusammenschließen. Zugute kommen der Baubranche mit Sicherheit die Nachwirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Es haben mehr Bürger Interesse an längerfristigen Investitionen, wozu natürlich Immobilien gehören. Alles in allem war trotz der "Wermutstropfen" die Lage in der Baubranche lange nicht so hoffnungsvoll wie jetzt. Es wäre wünschenswert, wenn dieser Trend nach den langen Jahren des Aderlasses noch lange anhielte.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Technischen Sachbearbeitung (m/w/d) der Abteilung..., Stade  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

    Ausgewählte Unternehmen
    LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

    Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

    ABZ-Redaktions-Newsletter

    Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

    Jetzt bestellen