Anzeige

Kommentar

Kehrtwende eingeleitet

Robert Bachmann

Das Thema Meisterpflicht sorgt in Deutschland seit Jahren für kontroverse Diskussionen. Im Rahmen der Agenda 2010 hatte die damalige Bundesregierung die Meisterpflicht in mehr als 50 Handwerksberufen aufgehoben. Mindestens genauso lange wird nun über ihre Wiedereinführung gestritten. Während die Gegner der Meisterpflicht in ihr eine marktabschottende Klientelpolitik sehen, die der Verbraucher in Form von teuren Preisen ausbaden muss, verweisen die Befürworter auf einen drastischen Qualitätsabfall in den betroffenen Gewerken sowie eine geringe bis nicht vorhandene Ausbildungsleistung in den zulassungsfreien Berufen. Zudem fördere die Entbindung von der Meisterpflicht Scheinselbstständigkeit und Schwarzarbeit.

In der vergangenen Woche ist nun wieder Bewegung in die Diskussion gekommen. Auf Drängen der bayerischen Landesregierung hat sich der Bundesrat für eine Rückkehr zur Meisterpflicht in einzelnen Handwerksberufen stark gemacht. Hintergrund ist das Thema Qualitätssicherung, sicherlich aber in erster Linie das aktuell omnipräsente Problem des Fachkräftemangels. Bei den Handwerkskammern und Bauverbänden stieß diese Entscheidung auf großen Zuspruch. Zu Recht: In einer Branche, die trotz einer anhaltend positiven Konjunktur händeringend nach Arbeitskräfte sucht, darf es schlichtweg keine Qualitätseinbußen und kein ruinöses Preisdumping geben. Auch Fliesen- oder Parkettleger, die gerne als mahnendes Beispiel herangezogen werden, müssen den sprichwörtlichen "golden Boden" haben, wenn sie für potenzielle Nachwuchskräfte noch attraktiv sein sollen.

Dennoch ist der Aufruf des Bundesrats nur ein Anfang. Zum einen, da kaum konkretisiert wurde, wo und in welchem Umfang die Meisterpflicht wiederkommen soll. Zum anderen, da die Meisterpflicht allein viel zu kurzgegriffen scheint, um eine ausreichende Qualitätssicherung zu gewährleisten oder derart komplexe Probleme wie den Fachkräftemangel zu lösen. Moderne Arbeitsplätze, sichere Arbeitsbedingungen, regelmäßige Fortbildungen . . . die Liste an möglichen Stellschrauben ist lang. Die Rückkehr zur Meisterpflicht könnte jedoch ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=197&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel