Anzeige

Kommunen fehlen Milliarden für Investitionen in Schulen

Frankfurt/Main (dpa). - Viele Schulen in Deutschland sind in schlechtem Zustand - und oft fehlt Städten und Gemeinden das Geld, um Abhilfe zu schaffen. Auf fast 48 Mrd. Euro beziffert die Förderbank KfW in einer aktuellen Studie den Investitionsstau. Vor allem in größeren Kommunen gebe es Nachholbedarf. Gemessen am Vorjahr sei die Lücke insbesondere in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland größer geworden - zum Teil aber auch, weil die Ganztagsbetreuung ausgebaut wird. Für Kindertagesstätten fehlen den Kommunen bundesweit demnach weitere 7,6 Mrd. Euro. Damit macht der Bildungsbereich mit zusammen gut 55 Mrd. Euro (Vorjahr: 37,4 Mrd. Euro) inzwischen mit 35 % den größten Teil des Investitionsrückstandes der Kommunen aus. Dieser kletterte nach KfW-Berechnungen insgesamt auf den Höchststand von 158,8 Mrd. Euro. Erheblichen Nachholbedarf gibt es dabei auch bei Straßen und im Nahverkehr.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel