Anzeige

Kompakt-Seilsäge für ABZ Hamm

Gölz unterstützt überbetriebliche Ausbildung

Ausbildung und Beruf

Bernd Schmitz (M.) übergab im Beisein von Thomas Springer (r.) eine Kompakt-Seilsäge KS 400 an Gerhard Geske vom ABZ Hamm.

Hamm (ABZ). – Kürzlich übergab Bernd Schmitz, Geschäftsführer der Gölz GmbH, eine Kompakt-Seilsäge vom Typ KS 400 an das Ausbildungszentrum (ABZ) Hamm des Bauindustrieverbandes Nordrhein-Westfalen. Damit unterstützt das Unternehmen die überbetriebliche Ausbildung zum Beruf des Bauwerksmechanikers für Abbruch und Betontrenntechnik.

"Mit dieser Sachspende leisten wir unseren Beitrag für eine professionelle, praxisnahe Ausbildung und ermöglichen so eine Nachwuchsförderung auf technologisch neuestem Niveau", erklärte Bernd Schmitz bei der Übergabe. Das Unternehmen engagiert sich in dieser Form bereits seit der Ansiedlung des Ausbildungsberufes im ABZ Hamm. "Seit Ausbildungsstart im Jahr 2005 stellt uns die Gölz GmbH 'Mann und Maschine' für die Verbesserung der überbetrieblichen Ausbildung zur Verfügung", ergänzte Gerhard Geske, Leiter des Ausbildungszentrums. "Mit der neuen Kompakt-Seilsäge agieren wir zukünftig noch selbstständiger. Sie ist ein wichtiger Baustein, um langfristig an modernsten Maschinen lehren und ausbilden zu können. Herzlichen Dank für diese Unterstützung."

Das ABZ Hamm ist langjähriger Ausbildungspartner des Fachverbandes Betonbohren und -sägen Deutschland e. V., zu dessen Mitgliedern auch die Gölz GmbH zählt. "Die erneute Spende einer Säge aus dem Kreis unserer Mitglieder sehe ich als gewinnbringende Verbesserung der Ausbildungsbedingungen", erklärte der ebenfalls anwesende Vorsitzende des Fachverbandes, Thomas Springer. "Durch die Arbeit an modernster Technik, verbunden mit der persönlichen Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter der Hersteller, erhalten die Auszubildenden ein fundiertes Fachwissen, das sie direkt in ihrem ausbildenden Betrieb anwenden können. Somit profitieren alle Beteiligten." 

Das ABZ Hamm ist deutschlandweit der einzige Standort für die Ausbildung von Bauwerksmechanikern für Abbruch und Betontrenntechnik.Inzwischen zählt ein Jahrgang bis zu 35 Auszubildende. Die Seilsäge KS 400 wurde speziell in Zusammenarbeit mit Kunden zum Trockensägen von kleinen Öffnungen entwickelt und zeichnet sich vor allem durch ihre kompakte Bauform aus und dient dem ABZ Hamm zukünftig für Übungen und Arbeiten im Gebäude. Dank der integrierten Absaugtechnik lassen sich Durchbrüche innerhalb des Gebäudes ohne größere Behinderung und Staubbelästigung realisieren. Durch den Wechselstromanschluss und den Verzicht auf eine aufwendige Hydraulik lässt sich die Säge ohne die Bereitstellung komplexer Infrastruktur nutzen. Durch das Auffangen des Staubs, der bei den Sägearbeiten entsteht, werden besonders saubere Arbeitsschritte ermöglicht. Das Basisgerät für die Seilsäge KS 400 setzt sich aus einem Kernbohrständer KB 400, dem Bohrmotor BBM 33 L extra und dem automatischen Bohrvorschub BorMatic 500 zusammen.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel