Anzeige

Kompaktbagger

Effiziente Hilfe im Steinbruch

Takeuchi, Ausstattung & Zubehör, Bagger und Lader

Der 5,6-t-Kompaktbagger Takeuchi TB 260 bewährt sich auch im harten Einsatz im Steinbruch.

Moos (ABZ). – Zerkleinern von Kalksteinquadern, Größenanpassungen von Wasserbausteinen, Bearbeiten von Felsblöcken und anderes gehören zu den Aufgaben, die der kompakte Takeuchi 260 in der Gewinnung leistet. "Er geht nicht in die Knie. Auch beim stärksten Hammereinsatz bleibt die Motordrehzahl gleich. Dass man die Literleistung so genau einstellen kann, gefällt mir", sagt Michael Brückner, Inhaber der gleichnamigen GmbH. Er betreibt in Moos (bei Bad Mergentheim) und an anderen Standorten Steinbrüche für die Gewinnung von Natursteinen, die im GaLaBau, Wasserbau oder beim Pflastern verwendet werden. Eine Maschine, die ihm dabei von großem Nutzen ist, ist der Takeuchi TB 260 Kompaktbagger. Der 5,7-t-Bagger ist mit einem 32,4-kW/43,4-PS-Motor ausgerüstet. Die hydraulischen Pumpen arbeiten summenleistungsgeregelt. Die maximale Grabtiefe liegt bei 3895 mm, die Überladehöhe bei 4220 mm und die maximale Reichweite bei 6130 mm (alle Werte LSA-Ausführung).

Durch die vier hydraulischen Zusatzkreisläufe können auch anspruchsvolle Anbaugeräte wie Hydraulikhammer, Rüttelplatte, Mehrzweckgreifer und andere genutzt werden. Hier in Moos, im Kalksteinbruch, ist besonders die Hammerhydraulik interessant. Im 1. Zusatzkreis ist eine Literleistung von 102,2 l/min verfügbar. Die Flussrate kann individuell gewählt werden, je nach Anbaugerät und Einsatzanforderungen. Sie kann für drei verschiedene Anbaugeräte eingestellt und mit der entsprechenden Symbolik gekennzeichnet werden. Der Bediener weiß sofort durch das entsprechende Symbol, welche Hydraulikleistung eingestellt ist.

Die Hammerhydraulik des TB 260 ist serienmäßig mit einem automatischen Rücklaufventil ausgerüstet. Der Fahrer kann zwischen drei Einstellungen wählen: 1. Einwegstrom – das Rücklaufventil ist geöffnet; 2. Zweiwegstrom – der Zusatzkreislauf 1 ist für reversierbare Anbaugeräte eingestellt; 3. Einwegstrom automatisch – wird beim Kreislauf 1 die A-Seite angesteuert, öffnet sich das Rücklaufventil automatisch; wird die A-Seite nicht angesteuert, ist der Zweiwegstrom automatisch wieder verfügbar. Hier, in Moos, wird viel mit dem Hammer gearbeitet. So kann dieser große Takeuchi-Vorteil auch umfänglich genutzt werden.

Der TB 260 ist mit dem Schnellkupplungssystem Taklock ausgerüstet. Mit einem Handgriff können die Hydraulikleitungen für Anbaugeräte gewechselt werden. Auch wenn die Leitungen unter Druck stehen. An heißen Sommertagen weiß man dies sehr zu schätzen. Was Brückner auch sehr gut findet, ist die Servicefreundlichkeit des Takeuchi TB 260. Die Hauben sind weit zu öffnen und mit Gasdruckdämpfern ausgestattet. Alle Motor- und Hydraulikaggregate sind leicht zu sehen und zu erreichen. Und es gibt eine serienmäßige Betankungspumpe. Das ist kein Luxus, sondern gehört zur guten Takeuchi-Qualitätsausstattung.

"Für uns ist auch wichtig, dass wir den Bagger mit unseren Lkw an andere Standorte transportieren können. Ohne großen Aufwand. Der TB 260 passt gut in einen Container und das ist für uns ideal", sagt Brückner. Der Takeuchi ist 2000 mm breit, 5550 lang und 2600 hoch. Das passt, um unkompliziert versetzt zu werden. Die Michael Brückner GmbH, Muschelkalkprofi aus Moos bei Bad Mergentheim, hat mehrere Standorte in der Region und ist seit 30 Jahren in der Branche aktiv. Betreut wird Brückner vom regionalen Takeuchi-Händler, der Wolf Baumaschinen & Baugeräte Handel GmbH. Sie hat ihre Zentrale in Bad Mergentheim und Niederlassungen in Lauda-Gerlachsheim, Crailsheim und Ochsenfurt. Vor 30 Jahren gegründet, ist ihr Credo nach wie vor, dem Kunden mit einsatzorientierter Beratung die wirklich passende Hilfe und Maschine an die Hand zu geben. Qualität, die dem Kunden wirklich Vorteile bringt.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2016.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel