Anzeige

Kompaktbagger

Zwei neue Drei- und Vier-Tonner im Programm

Takeuchi, Bagger und Lader, Kompaktmaschinen, bauma München

Der neue kompakte Takeuchi TB 230 mit 3 t Dienstgewicht, einer umfangreichen Serienausstattung und ausgerüstet mit einem 3-Zylinder-Motor mit 17,6 kW/23,9 PS.

Mannheim (ABZ). - Der TB 230 mit 3 t und der TB 240 mit 4 t Maschinengewicht sind die nächsten beiden neuen Takeuchi Kompaktbagger, die auf der bauma vorgestellt werden (Stand FN 1016/6). Beide verfügen über eine sehr umfangreiche Serienausstattung. Man kann fast sagen: Alles an Bord. Und beide sind so ausgelegt, dass sie in allen Baubereichen genutzt werden können. Die Voraussetzungen für den Einsatz der Arbeitswerkzeuge schaffen die vier ansteuerbaren Zusatzkreisläufe, die bis zum Löffelstiel verlegt sind. Dadurch, dass die Zusatzkreisläufe 1 und 2 individuell proportional angesteuert werden können, entfällt das Hin- und Herschalten zwischen öffnen/schließen bzw. links/rechts. Der Zusatzkreislauf 3 ist für den hydraulischen Schnellwechsler vorgesehen. Schnellen Werkzeugwechsel und damit Zeitersparnis bringt dies mit Sicherheit. Zusatzkreislauf 4 ist für die Powertiltumschaltung gedacht. Eine weitere gute technische Idee wurde dadurch umgesetzt, dass alle Werkzeuge drucklos geschaltet werden, wenn die hydraulischen Zusatzkreisläufe bedient werden.

Beide hochwertigen Takeuchi Bagger unterscheiden sich natürlich in ihren Leistungsdaten. Der kleinere TB 230 arbeitet mit einem 3-Zylinder-Motor mit 17,6 kW/23,9 PS. Er kann bis zu 3 m tief graben. Seine Reichweite beträgt bis zu 5 m. Das Laufwerk ist 1,45 m breit und die Transportlänge 4,59 m.

Der größere TB 240 arbeitet mit einem 4-Zylinder-Motor mit 26 kW/35,3 PS Leistung. Aber die Grabtiefe liegt bis zu 3,60 m und die Reichweite bei 6 m. Das Laufwerk ist 1,74 m breit und die Transportlänge liegt bei 5,08 m.

Die neuen Takeuchi Kompaktbagger sind gute Beispiele für eine solide Konstruktion. Ein verstärkter Schwenkbock und extra stark dimensionierte Bolzen lassen den Verschleiß klein werden. Durch das weiche Abbremsen der Hubgeschwindigkeit dank Endlagendämpfung des Stielzylinders (beim TB 240 zusätzlich auch des Stielzylinders) werden diese geschont und geschützt. Der Lasthebebetrieb hat eine sichere Basis. Rohrbruchsicherung, Überlastwarneinrichtung und Lasthalteventile am Hauptausleger und Löffelstielzylinder sorgen für die sichere Bewegung von Lasten. Auch der Fahrer kann sich wohlfühlen und so gute Arbeit abliefern. Eine hohe Sitzposition auf einem ergonomischen Komfortsitz verschafft den dauerhaften klaren Blick aufs Arbeitsfeld. Die Frontscheibe ist mit Hilfe von zwei Gasdruckdämpfern komfortabel einziehbar. Die Kabinenverglasung getönt, um die Sonneneinstrahlung zu minimieren. Sehr gut zu sehen ist das Bild des LC-Farbdisplays. Sowohl bei Helligkeit wie auch bei Dunkelheit. Das Takeuchi-Display bietet Tag- und Nachtdesigns. Viel erklären muss man zum Menü auch nicht. Es hat einen klaren Aufbau und eine verständliche Symbolik. Und durch die große Kabinentür gelangt man ohne gymnastische Anstrengungen gut in die Kabine hinein und aus ihr heraus. Optimal ist auch der Wartungszugang zu Motor, Hydraulikaggregaten, Tankeinfüllstutzen und Betankungspumpe. Gasdruckdämpfer machen das Öffnen und Schließen der Stahlblechhauben leicht. Das ist noch nicht alles, was die neuen Takeuchi TB 230 und TB 240 zu bieten haben. Am effektivsten ist, wenn man all dies selbst während der bauma in Augenschein nimmt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171++129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel