Anzeige

Kompakte Maße, starke Leistung

Wandsäge bewährt sich in engen Räumen

Husqvarna, Betonbohren und Betonsägen

Für Arben Raci lässt sich die WS 482 HF schnell und einfach montieren, weil sie so kompakt und leicht ist.

MEMMINGEN (ABZ). - Lange überlegen muss Arben Raci nicht, wenn er die Vorzüge der Hochfrequenz-Wandsäge WS 482 HF von Husqvarna Construction Products beschreiben soll, ist er doch auch schon seit bald 20 Jahren in der Branche tätig. "Die Säge ist leistungsstark, kompaktund leicht. Das ist wirklich eine außergewöhnliche Kombination", sagt der 41-jährige Betonbohrer und -säger aus Friedrichshafen. "Vor allem, wenn man in bewohnten Räumen arbeiten muss, ist das Arbeiten mit der 482 einfach ein Traum."

Die Aufgabe, die Arben Raci zusammen mit seinem Freund Argjent Bekteshi – zu dessen Maschinenpark ebenfalls eine neue WS 482 HF gehört – zu lösen hatte, war wie gemacht für die WS 482: In einer Tiefgarage im bayerischen Memmingen musste aus einer 25 cm dicken Wand eine Öffnung gesägt werden, die 2 m hoch und exakt 1,13 m breit war, um den Einbau eines Kessels zu ermöglichen. Eingesetzt wurden dafür eine 800er- und eine 1000er-Diamanttrennscheibe aus der Husqvarna-Diagrip 2-Serie W 1410. "Diese beiden Blätter sind zum einen sehr schnittfreudig und bieten zum anderen eine außergewöhnlich hohe Standzeit", begründete Raci seine Wahl.

Den Ausschlag für den Erwerb der WS 482 HF hat deren Leistungsstärke gegeben, sagen Arben Raci und Argjent Bekteshi. "Ihr großer Vorteil ist, dass sie die gleiche Leistung bietet wie eine hydraulisch angetriebene Wandsäge bis 20 kW. Im Gegensatz zu der ist die WS 482 HF aber wesentlich kompakter und leichter und dadurch viel schneller einzurichten und zu montieren. Das ist einfach ein Riesenvorteil, vor allem auf engen Baustellen."

So liefert der wassergekühlte Elektromotor eine maximale Leistung von bis zu 19 kW an die Spindel, weshalb sich Beton schnell und effizient und damit äußerst produktiv schneiden lässt. Dabei optimiert die stufenlose Drehzahlregelung der über eine Funkfernbedienung gesteuerten Spindel den Drehzahlbereich für jede Sägearbeit. "Selbst aus einer Entfernung von bis zu 30 m kann man die Säge ganz exakt steuern", betont Bekteshi. Dabei sind der nur 28 kg schwere Sägekopf und der Schwenkarm gleichzeitig fahr-bar. Das mit einem breiten Drehzahlbereich ausgestattete Zweiganggetriebe der WS 482 HF ist für Trennscheiben von bis zu 1600 mm geeignet und schneidet Stahlbeton, Mauerwerk und andere Baustoffe bis zu einer Dicke von 730 mm.

Weitere Vorteile bei der WS 482 HF sind für Raci das Schienensystem, bei dem die Schienenböcke mit einem Dübelmaß von 16 cm einfach anzubringen sind, sowie der intelligente und schnell zu wechselnde Blattschutz und die Funkfernsteuerung, deren großes Display stets die aktuelle Leistung anzeigt. "Das macht die Arbeit natürlich viel sicherer. Trotzdem lässt sich diese große Säge ganz exakt und optimal steuern." Angetrieben wird die Hochfrequenzsäge vom elektrischen Antriebsaggregat PP 480 HF. Mit einer Ausgangsleitung von 20 kW und einem Gewicht von 23,4 kg ist das Aggregat gleichermaßen antriebsstark wie leicht zu handhaben – wobei der leistungsstarke Frequenzwandler schnelle und präzise Einstellungen unter allen Betriebsbedingungen garantiert.

Zudem minimiert ein automatisches Wasserventil die Verschmutzung der Baustelle durch Wasser oder Schlamm. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Drehrichtung der Trennscheibe über die Funkfernbedienung gesteuert werden kann und die Wasserberieselung dafür nicht umgestellt werden muss.

"Diese Anwenderfreundlichkeit steht zusammen mit der Leistungsfähigkeit und der Sicherheit immer im Mittelpunkt bei der Entwicklung von allen Husqvarna-Produkten", sagt Daniel Weisser, der als Gebietsverkaufsleiter Baden-Württemberg für Arben Raci und Argjent Bekteshi bei Husqvarna der erste Ansprechpartner ist. "Leistung, Gewicht und Ergonomie werden optimal aufeinander abgestimmt", sagt er und nennt noch einen weiteren Vorteil, den die Wandsäge 482 HF bietet: "Man kann sie sofort mit einem 1000er-Blatt bestücken und muss nicht mit einem kleineren Blatt vorsägen." Und sollte es wider Erwarten zu einem Ausfall kommen, werde in der Regel innerhalb von 24 Stunden die defekte Komponente ausgetauscht oder ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt.

"Wir sind zufrieden mit dem Service und der werksseitigen Unterstützung, die Husqvarna auch kleineren Unternehmen wie den unseren anbietet", sagen Raci und Bekteshi, die vornehmlich in der Bodenseeregion tätig sind, aber auch in Ulm oder im österreichischen Vorarlberg bohren und sägen. Dort haben sie die WS 482 HF auch schon einmal einer Art "Stresstest" unterzogen, wie Raci es formuliert: "Mit einer 800er-Diamantrennscheibe von Husqvarna haben wir bei einer 25 cm dicken Betondecke 24 lfd. M. innerhalb von nur drei Stunden geschnitten. Und das ist wirklich richtig gut."

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=178&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 40/2014.

Anzeige

Weitere Artikel