Anzeige

Kompaktmaschinentagung

Experten haben sich über Branchenneuheiten ausgetauscht

Die jährliche Tagung der Kompaktmaschinen-Partner im Coreum fand in diesem Jahr unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen statt.

Stockstadt (ABZ). – Nach Monaten verstärkter Auflagen ist die Business-Welt eine andere als noch im Jahr zuvor. Unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln haben die Verantwortlichen des Coreums kürzlich eine jährlich stattfindende Tagung für die Kiesel-Kompaktmaschinen-Partner ausgerichtet.

Gerd Ettwig, Vertriebsleiter im Bereich Kompaktmaschinen bei Kiesel, und sein Team konnten fast alle der rund 30 Partnerbetriebe in Stockstadt begrüßen. Schnell habe sich gezeigt, dass der Bedarf an fachlichem Austausch nach wie vor groß ist. Fallen Messen und Vorführungen aus, müssen sich Interessierte auf anderem Weg informieren. Dafür bietet das Coreum eine passende Plattform – Es vereint Meeting-Räume, Schulungsmöglichkeiten und Ausstellungsfläche miteinander. Hier können Experten und Fachleute Bau, Umschlag, und Recycling live erleben, sich austauschen und gemeinsam die Zukunft entwickeln.

„Unsere Kompaktmaschinen-Partner sind zum Großteil Familienunternehmen und mittelständische Betriebe, die regional bestens etabliert sind“, betonte Ettwig. „Mit der Kompaktmaschinen-Tagung im Coreum bieten wir allen die Möglichkeit, die neuesten technischen Entwicklungen live zu sehen und zu testen, und auf Augenhöhe mit den anderen Teilnehmenden zu diskutieren.“

Gerd Ettwig betreut für Kiesel den Bereich Kompaktmaschinen.

Kompaktmaschinen sind wahre Allround-Talente auf der Baustelle. Die wendigen Maschinen unterstützen vor allem das Alltagsgeschäft im GaLa-, Wege-, oder Straßenbau. Sie sind leicht und schnell zu transportieren und können an fast jedem Ort eingesetzt werden. Entsprechend groß sei der Bedarf an qualifizierten Händlern, Mietgeräten und Serviceleistungen. Um flächendeckend eine hohe Qualität sicherzustellen, unterhält die Kiesel GmbH mit den „Kompaktmaschinen Partnern“ ein deutschlandweites Netzwerk.

Das Coreum bietet seit seiner Eröffnung im Jahr 2018 einen verkehrsmäßig günstig gelegenen Treffpunkt mit entsprechender Rahmenausstattung. Das Team stelle auch während der Corona-Pandemie sicher, dass Besucher das ganze Programm genießen können. „2020 war, trotz aller Herausforderungen, ein gutes Jahr“, stellt Ettwig heraus. „Bereits im vergangenen Jahr konnten wir unser Netzwerk deutlich vergrößern, sodass wir uns dieses Jahr über deutlich gesteigerte Umsätze freuen dürfen.“

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel