Anzeige

Kompaktradlader

Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent gesenkt

Komatsu, Bagger und Lader, Kompaktmaschinen

Der WA100M-7 hat ein Betriebsgewicht von 6925 bis 7230 kg und ist mit seinen kompakten Abmessungen und seiner Bedienerfreundlichkeit optimal für Arbeiten an räumlich begrenzten Einsatzorten.

Vilvoorde/Belgien (ABZ). – Den Kompaktradlader WA100M-7 zeigte Komatsu kürzlich auf der Messe GaLaBau als vielseitige Maschine. Dieses Modell ist mit dem SAA4D95LE-6 Motor von Komatsu ausgestattet, der eine Netto-Motorleistung von 66 kW (89,7 PS) liefert und den Abgasnormen EU Stufe 3B/EPA Tier 4 Interim entspricht. Aufbauend auf die bewährte Tier-3-Motorentechnologie hat Komatsu nach eigenen Angaben seine Vorreiterposition in Technologie und Innovation durch die Entwicklung eines noch umweltfreundlicheren Motors weiter gestärkt. Dieser Motor senkt den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell um bis zu 10 %.

Der WA100M-7 hat ein Betriebsgewicht von 6925 bis 7230 kg und zeichnet sich Herstellerangaben zufolge durch einen erhöhten Fahrerkomfort, optimale Rundumsicht, maximale Sicherheit und hohe Leistung aus. Der durchzugsstarke Kompaktradlader habe auch bei schwierigen Bodenverhältnissen genügend Kraftreserven und bleibe dabei trotzdem sparsam, so der Hersteller. Über den vollautomatischen, hydrostatischen Fahrantrieb gelange die Kraft zu allen vier Rädern. Zusätzlich sorge der mit 13 l großzügig bemessene Tank für lange, unterbrechungsfreie Einsätze.

Der WA100M-7 ist mit der neuesten Version von Komtrax, dem Wireless Monitoring System von Komatsu, ausgestattet. Maschinendaten, wie Betriebsstunden und Standort, können mittels einer passwortgeschützten Internetanwendung abgerufen und analysiert werden. Der längs eingebaute SAA4D95LE-6 Niederemissionsmotor von Komatsu glänzt durch seine Kraftstoffeffizienz und erfüllt die Abgasnormen EU Stufe 3B/EPA Tier 4 Interim. Er besitzt eine fortschrittliche, elektronische Motorsteuerung, die den Luftstrom im Motor sowie Kraftstoffeinspritzung und Verbrennung regelt. Zusätzlich stellt das System eine weiterentwickelte Diagnosefunktion zur Fehlersuche zur Verfügung. Als einer der führenden Hersteller von Baumaschinen hat Komatsu einen Turbolader mit Ladedruckregelung (KVFT) und ein Abgasrückführungssystem (AGR) entwickelt. Diese beiden Komponenten verbessern die Abgasnachbehandlung und sorgen so für sauberere Abgase, geringeren Kraftstoffverbrauch, höhere Motorleistung und längere Lebensdauer der Motorbaugruppen.

Das Delta-Hubgerüst des WA100M-7 ermöglicht beste Sicht auf den hydraulischen Schnellwechsler, mit dem der Einsatz von zahlreichen verfügbaren Anbaugeräten zum Kinderspiel wird. Beim Einsatz mit einer Komatsu-Palettengabel, kann der Fahrer auf den Parallelhub der Easy Fork-Kinematik vertrauen. Ohne nachzusteuern kann so die Last stets parallel zum Boden angehoben werden. Zur Standardausrüstung der Maschine gehört eine Abschleppvorrichtung mit Bolzen. Optional sind Kugelkopf- oder Automatikkupplung mit 13-poliger Steckdose erhältlich, die sich ohne Werkzeuge umrüsten lassen. Beide Kupplungen sind gemäß StVZO für Anhänger mit einer maximal zulässigen Anhängelast von 3,5 t und Auflaufbremse zugelassen. Für zusätzliche Traktion sorgen die optionalen, zuschaltbaren 100 % Differentialsperrachsen.

Das neue Modell ist durch seinen niedrigen Schwerpunkt sehr stabil. Die neue, noch größere Fahrerkabine mit zwei Türen garantiert Komfort und einfache Bedienung. So kann jeder Fahrer mit maximaler Produktivität arbeiten. Die Kopffreiheit in der Kabine wurde erhöht und die überarbeiteten Trittstufen ermöglichen einen sicheren Ein- und Ausstieg. Der PPC-Multifunktionshebel mit optional elektronischer Vorsteuerung (EPC) für die dritte Hydraulikfunktion, ist für schnelle und einfache Richtungswechsel mit einem Fahrtrichtungsschalter ausgestattet.

Über das neue Armaturenbrett hat der Fahrer die Betriebsdaten jederzeit im Blick. Dank der großflächigen Verglasung (auch in den Türen) und der serienmäßigen Heckscheibenheizung behält der Fahrer stets den Überblick über den Bereich rund um die Maschine. Optimale Geräuschdämmung, leicht erreichbare Schalter und verstellbare Lüfterdüsen sorgen für ein entspanntes Arbeitsklima. Der Service des WA100M-7 lässt sich aufgrund der verbesserten Arretierung der kippbaren Kabine leicht und schnell durchführen.

Die weit zu öffnende, überarbeitete Motorhaube vereinfacht den Zugang zu den täglichen Wartungspunkten. Die Elektrik befindet sich gut geschützt hinter einer Abdeckung in der Kabine und auch der Kühler ist zur Reinigung bequem zu erreichen. Der grobmaschige Kühler gehört zur Standardausrüstung. Optional ist ein Umkehrlüfter erhältlich, der ebenso zu einer drastischen Reduzierung von erforderlichem Wartungs- und Reinigungsbedarf beiträgt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel