Anzeige

Komplett elektrisch

Lautlos und abgasfrei in 25 Meter Höhe arbeiten

Die weltweit erste Lkw-Arbeitsbühne mit 25 m Arbeitshöhe und einem komplett elektrischen Antrieb ist ab sofort exklusiv bei Gerken mietbar. Die Innovation aus dem Hause Ruthmann – dort heißt die Arbeitsbühne Ruthmann Ampero TBR 250 E – arbeitet völlig emissionsfrei und eröffnet neue Einsatzmöglichkeiten an sensiblen Orten, wo weder Lärm noch Abgase entstehen dürfen.

Düsseldorf (ABZ). – Die weltweit erste Lkw-Arbeitsbühne mit 25 m Arbeitshöhe und einem komplett elektrischen Antrieb – bei Ruthmann als Ampero TBR 250 E bekannt – ist ab sofort exklusiv bei Gerken mietbar. Mit ihr kann Herstellerangaben zufolge völlig emissionsfrei gearbeitet werden. Mit 25 m Arbeitshöhe, 16,5 m seitlicher Reichweite und Korbarm bietet die neue GL 25 N Elektro hervorragende Leistungsdaten, teilweise besser als ein vergleichbares Dieselgerät, so das Unternehmen. Durch den nahezu lautlosen und abgasfreien Betrieb erschließe sie neue Einsatzbereiche, z. B. in Innenhöfen, belebten Fußgängerzonen und sogar in geschlossenen Hallen.

Auch das Arbeiten in den frühen Morgen- oder späteren Abendstunden sei nun möglich, ohne die Anwohner zu stören. Ebenso sei die GL 25 N Elektro bei Fernseh- und Videoproduktionen einsetzbar, da sie keine Störgeräusche verursache. Die Ladezeit der GL 25 N Elektro beträgt an einer 380-V-Ladestation mit 22 kW je nach Batteriegröße max. 4 Std. Selbst herkömmliche 230-V-Steckdosen können laut Hersteller zum Aufladen genutzt werden. Die GL 25 N Elektro kann also direkt an der Einsatzstelle vom Kunden geladen werden. Die Batteriekapazität der GL 25 N Elektro reiche für einen kompletten Arbeitstag, das sind z. B. 100 km Fahrt im urbanen Verkehr plus ca. 30 Arbeitszyklen. Dies entspricht einem Dauerbetrieb von 4 Std.

Die GL 25 N Elektro hat ein Einsatzgewicht von 5000 kg und kann nahezu lautlos und emissionsfrei an sensiblen Orten eingesetzt werden.

Christian Gerken, Geschäftsführer der Gerken Arbeitsbühnenvermietung, kennt die Sorgen seiner Kunden wegen der bevorstehenden Diesel-Fahrverbote. Da der Markt bislang nur elektrische Arbeitsbühnen mit 11 m Arbeitshöhe anbietet, trat er bereits im Jahr 2017 an den Arbeitsbühnen-Hersteller Ruthmann mit dem Wunsch heran, gemeinsam eine Arbeitsbühne zu entwickeln, die deutlich leistungsfähiger ist und viele Anforderungen des innerstädtischen Einsatzgebietes abdeckt.

Während des Prozesses von der Idee bis zur fertigen Lkw-Arbeitsbühne standen die Ingenieure vor einigen Herausforderungen. Auf der IAA 2018 wurde bestätigt, dass aktuell keine Fahrgestelle mit Elektroantrieb von Serienherstellern in dieser Gewichtsklasse angeboten werden. Auch perspektivisch gibt keiner der Serienhersteller den direkten Zugriff auf seine Batterien für externe Verbraucher frei.

Nach ausgiebigen Recherchen und Fachgesprächen wurde mit dem Fahrzeug-Umrüster Orten Electric-Trucks ein Partner gefunden, der bereits viel Erfahrung mit der Umrüstung von Sprinter-Fahrgestellen vorweist. So konnte man auf ein bereits hundertfach bewährtes 25-m-Lkw-Arbeitsbühnenmodell zurückgreifen und dieses entsprechend umrüsten. Schließlich wurde das Projekt "Elektro-Arbeitsbühne" im Frühjahr diesen Jahres erfolgreich abgeschlossen und der Weltöffentlichkeit erstmals auf der bauma präsentiert. Damit kann Gerken seinen Kunden ab sofort exklusiv die erste 25-m-Lkw-Arbeitsbühne anbieten, die 100 % emissionsfrei einsetzbar ist.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel