Kompletten Lebenszyklus online abrufen

Unternehmen digitalisiert Typenschilder

Borken (ABZ). – Digitale Typenschilder bieten einen geregelten Austausch von Informationen in Echtzeit und einen höheren Komfort für Hersteller und Anwender. Dem Start-up-Unternehmen Qiky zufolge liegt dies vor allem daran, dass die digitale Version einen deutlich höheren Informationsgehalt besitzen als das herkömmliche, Analoge.
Start-ups
Das digitale Typenschild kann mobil über einen QR-Code abgerufen werden und soll alle Informationen im Lebenszyklus einer Maschine bündeln. Hersteller wie RockZone greifen hierbei auf die Produkte der Qiky GmbH zurück, wie das Unternehmen betont. Foto: Qiky

Zielsetzung ist die Erstellung eines digitalen Zwillings der über den kompletten Lebenszyklus der Maschine reicht. Die Informationstiefe begleitet das Produkt von der Planung bis hin zum Zerlegen und dessen Rückführung in die Kreislaufwirtschaft. Anwender können jeder Zeit nicht nur die Typenschildinformation abfragen, sondern auch aktuelle Informationen zu Prüfungen und Serviceintervallen. Dabei steuert der Kunde nicht nur welche Informationen auf die gesicherten Server abgelegt werden, sondern auch ob diese durch spezielle Passwörter geschützt werden sollen.

Die Daten, die auf ein Typenschild gehören, können über einen QR-Code, NFC oder RFID einfach ausgelesen werden. Zudem bietet es die Möglichkeit, alle Dokumentationen und Gebrauchsanweisungen in den jeweiligen Sprachen dem Anwender sehr einfach zugänglich zu machen. Eine produktbegleitende Papierdokumentation soll mit dieser Lösung vollständig abgeschafft werden. Die Aufwendigen Erstellungen von Papierdokumenten und deren Anpassung ist nicht nur mit Kosten verbunden, sondern fordert Personalstunden die anderweitig genutzt werden könnten. Durch die Vernetzung von Systemen und die Arbeit mit Schnittstellen gehören Übertragungsfehler der Vergangenheit an. Schon heute erkennt die Maschinenrichtlinie die digitale Datenhaltung an, wie Qiky betont. Da dank QR-Codes davon ausgegangen werden kann, dass Nutzer einen uneingeschränkten Zugriff auf die relevanten Daten, wie beispielsweise der Betriebserlaubnis, haben. Dennoch führt der Leitfaden zur Maschinenrichtlinie zu Unstimmigkeiten. Daher wird es mit zeitnaher Einführung der neuen Maschinenverordnung keinen Zweifel für die Umsetzung einer digitalen Versionierung geben, erläutert das Unternehmen.

Im Vorschlag der neuen Maschinenverordnung, die seitens Europäischer Kommission aufgesetzt wurde, steht unter Punkt 5.2 der folgende Auszug: "Digitale Dokumentation: Die grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderung 1.7.4 zur Betriebsanleitung und Anhang V zur Konformitätserklärung des Herstellers erlauben es, dass der Hersteller die Betriebsanleitung und die Konformitätserklärung digital zur Verfügung stellt. Eine Papierversion ist jedoch auf Anfrage zwingend vorgeschrieben." Während sich die Maschinenrichtlinie an den Hersteller wendet, ist für die Prüfung die Betriebssicherheitsverordnung maßgebend. Diese lässt bereits im § 14 (7) die elektronische Speicherung des Prüfergebnisses zu. Diesen Vorteil nutzen die digitalen Typenschilder und bieten eine vollumfängliche Lösung. So lassen sich mit mobilen Endgeräten nicht nur Prüfungen anlegen, sondern auch di rekt am Produkt dokumentieren. Die Prüfungshistorie verlässt das Produkt nicht und kann so einen ganzheitlichen Nachweis sicherstellen. Auch wenn Verfechter der Druckversionen heute noch auf ihre Papierdokumente schwören, wird es wohl Zeit eine alternative Versionierung aufzubereiten und sich Ideen, wie dem digitalen Typenschilde zu öffnen. Nicht nur auf Grundlage der kommenden rechtlichen Anforderungen, sondern vor allem mit Bezug auf die technischen Entwicklungen und den damit verbundenen Möglichkeiten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauhofleiter*in, Karlsruhe  ansehen
Sachbearbeiter*in Gewässerbau in der Abteilung..., Giessen  ansehen
Immobilienkauffrauen /-männer gesucht, Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen