Anzeige

Komplettlösung für ökologisches Dämmen

Modulsystem aus Schaumglas etabliert sich

Glapor, Ökologisches Bauen, Dämmstoffe

Das flexible Glapor-System wurde als Modullösung konzipiert: Alle aufeinander abgestimmten Einzelkomponenten kommen aus einer Hand; dabei unterliegen Randdämmstein, Kleber, Geotextil sowie Schaumglasschotter einem kontinuierlichen Optimierungsprozess.

MITTERTEICH (ABZ). - Komplettlösungen aus einer Hand, aufbauend auf einem flexiblen Baukasten-System, finden im Bausektor immer mehr Zuspruch. Im Zuge dessen hat sich in der vergangenen Saison auch das Glapor Modulsystem aus Schaumglasprodukten zunehmend etabliert. Anwender bestätigen die bauseitigen Vorteile und schätzen insbesondere die schnelle und leichte Einbauweise. 2014 legt das innovative Unternehmen mit dem Glapor RDS-Dämmsystem nochmals nach und verspricht weiteren Nutzen für die Baubranche.

Die lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungs- und Bodenplatten nach ökologischen Aspekten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Diesem gestiegenen Umweltbewusstsein am Bau und dem Wunsch nach nachhaltigen Produkten wird das Glapor Dämmsystem nach Herstellerangaben gleich in mehrfacher Hinsicht gerecht: Das zu 100% aus Recyclingglas gewonnene Dämmmaterial in Form von Schaumglasschotter sowie Schaumglasplatten schont die Ressourcen und erweist sich auch im Einbau als besonders wirtschaftlich. Glas-charakteristische Eigenschaften wie Reinheit, Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit verbinden sich mit den sehr guten Dämmwerten der geschlossenen Zellen, die durch das Aufschäumen von gemahlenem Altglas entstehen. Schaumglas ist außerdem hochdruckfest, extrem leicht, brand-, ungeziefer- und nagetiersicher.

Das flexible Glapor-System wurde als Modullösung konzipiert: Alle aufeinander abgestimmten Einzelkomponenten kommen aus einer Hand; dabei unterliegen Randdämmstein, Kleber, Geotextil sowie Schaumglasschotter einem kontinuierlichen Optimierungsprozess. Alle Bestandteile können selbstverständlich auch unabhängig voneinander eingesetzt werden. Dabei schätzen immer mehr Praktiker die Vorteile des speziellen Dämmsystems. Angeboten wird es in drei Standardgrößen 60/40, 60/30 sowie 50/30 – jeweils Außen- und Innenhöhe – als flexible Schalungselemente für Aufbauhöhen von 20 bis max. 90 cm und zur Kopfdämmung bei Gründungsplatten. Auch Sondergrößen können auf Anfrage problemlos realisiert werden. Durch die stützenfreie Einfassung des Schotterbetts kann seitlich keine Feuchtigkeit mehr unter die Bodenplatte eindringen. Dämmverluste durch Feuchteeintrag lassen sich somit vermeiden. Von Vorteil ist auch die einfache Einbauweise ohne zusätzliche Schalung. Gleichzeitig dient der Dämmrahmen einem effizienten Materialeinsatz – kein Schotterkorn geht außerhalb der Gründungsplatte in der Baugrube verloren. Der Arbeitsraum rund um die Bodenplatte ist frei zugänglich. Kosten senkend wirkt sich die Reduzierung der Schichtenfolgen aus.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel