Anzeige

Konzentration aufs Kerngeschäft

Eternit richtet sich strategisch neu aus

Kümmert sich weiterhin um den Ausbau des Kerngeschäfts: Rolf Haberlah, Eternit Geschäftsführer und Country Manager Façade.

Beckum (ABZ). – Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung hat die Etex-Gruppe beschlossen, die Dach- und Fassadenaktivitäten neu zu ordnen. Der Vertrieb von Faserzementprodukten für Dach und Fassade wird ab Januar 2019 wieder in die Hände der Eternit GmbH gelegt. Die ebenfalls zur Etex-Gruppe gehörende Creaton GmbH wird sich im Zuge der Umstrukturierung als selbständige Unternehmenseinheit auf das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör fokussieren und will künftig verstärkt in neue eigene Dachsystemkomponenten investieren.

Indem sämtliche Aktivitäten in dem Bereich Dach und Fassade wieder in der Eternit GmbH zusammengeführt werden, soll die historische Kernkompetenz im Faserzementbereich gestärkt sowie darauf aufbauend noch weiter ausgebaut werden, hieß es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Rolf Haberlah, Eternit Geschäftsführer und Country Manager Façade, erläutert: "Mein Plan lautet, mit unserem Team durch die Kombination unserer Faserzementprodukte eine überzeugende Führungsposition für den Außenbereich zu schaffen und somit unsere Stellung in der Architekturfassade, beim Wohnungsbau und in Landwirtschaft/Gewerbe weiter auszubauen. Mit den kleinformatigen Dach- und Fassadenplatten, Wellplatten, der Fassadenpaneele Cedral sowie den großformatigen Equitone Fassadentafeln bieten wir nicht nur attraktive Produkte für unsere Kunden, sondern bündeln auch unsere Kompetenz für den universellen und zeitlosen Werkstoff Faserzement – ein Werkstoff der gleichermaßen für Innovation und Tradition steht. Die neue Fertigungsanlage für Equitone Fassadentafeln am Werksstandort Beckum sowie neue und innovative Dach- und Fassadenprodukte, die kurz vor der Markteinführung stehen, werden dazu beitragen, unsere Marktführerschaft im Bereich Faserzement weiter auszubauen."

Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse will die führende Position des Unternehmens im Bereich Tondachziegel weiter ausbauen.

Für die ebenfalls zur Etex-Gruppe gehörenden Creaton GmbH werden parallel alle Steildachaktivitäten mit dem Ziel gebündelt, eine selbständige Unternehmenseinheit für das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör zu bilden. U. a. soll so die führende Position im Segment Tondachziegel weiter ausgebaut werden, hieß es von Unternehmensseite. Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse erläutert: "Mit der Fokussierung aufs Kerngeschäft wollen wir unsere führende Position im Segment Tondachziegel weiter ausbauen und Creaton als führende Marke für hochwertige Steildachlösungen in Mitteleuropa weiterentwickeln."

Aufgrund der anstehenden strategischen und vertrieblichen Veränderungen hat sich Creaton entschieden, im nächsten Jahr nicht auf der Bau vertreten zu sein. Das frei werdende Budget wird stattdessen in alternative Marketing- und Online-Aktivitäten investiert. Die Absage der Bau 2019 ist laut Dr. Sebastian Dresse kein genereller Rückzug von Messeveranstaltungen. "Wir werden auch weiterhin auf allen Messen aktiv sein, bei denen wir unsere Kundengruppen effektiv und flächendeckend erreichen können." So werde Creaton bspw. auf der Dach & Holz 2020 in Stuttgart wieder mit einem Stand vertreten sein. Um eine möglichst reibungslose Umsetzung der damit verbundenen Sortimentsveränderungen in beiden Unternehmen zu garantieren, wird die juristische Umstellung erst zum 1. Januar 2019 erfolgen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++189++323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel