Anzeige

Kooperation

Historische Decken einfach sanieren

Knauf, Ökologisches Bauen

Die Systemelemente aus dem extrem stabilem und belastbarem Gipsfaserwerkstoff GIFAtec werden als Tragschicht schwimmend auf der nivellierten Balkenlage verlegt und erfordern keinen Eingriff in die Deckenkonstruktion.

Satteldorf (ABZ). – Eins plus eins ist manchmal mehr als zwei: Durch die Kooperation der Knauf Integral KG mit der Bennert GmbH, einem Spezialbetrieb für Bauwerksicherung, ergeben sich neue Synergie-Effekte. Gewinner dabei sind die Kunden, deren anspruchsvolle Bauvorhaben die Sanierung historischer Gebäude umfasst. Mit seinem Produkt GIFAfloor Presto präsentiert der renommierte Bodenspezialist, Knauf Integral KG, eine kreative Lösung für einen sehr schlanken und dennoch komfortablen Bodenaufbau auf alten Holzbalkendecken im ein- oder mehrgeschossigen Wohnbau. Die Systemelemente aus dem extrem stabilen und belastbaren Gipsfaserwerkstoff GIFAtec werden als Tragschicht schwimmend auf der nivellierten Balkenlage verlegt und erfordern keinen Eingriff in die Deckenkonstruktion. 

Die Bennert GmbH ist auf die Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden spezialisiert, darunter so repräsentative Objekte wie das Brandenburger Tor, die Wartburg und das Schloss Neuschwanstein. Mit Compono hat Bennert ein Material zur Tragfähigkeitserhöhung von historischen Holzbalken entwickelt. Nun kooperieren die beiden Unternehmen – sehr zum Vorteil aller Kunden. Ob Bauherren, Architekten oder Immobiliengesellschaften: Firmen, die Gebäude unter Erhaltung der historischen Substanz in modernen Wohnraum verwandeln wollen, profitieren von dem außergewöhnlichen Know-how dieser Partnerschaft. Peter Fischer, Geschäftsleiter Knauf Integral, erklärt: "Unser System GIFAfloor Presto ist universell einsetzbar und kann selbstverständlich auch auf neuen oder einfach auszugleichenden Holzbalkendecken verwendet werden. 

In Zusammenarbeit mit der Bennert GmbH bieten wir jetzt eine Premium-Lösung für allerhöchste Ansprüche." So lassen sich bspw. die alten Holzbalken erhalten, während gleichzeitig alle erforderlichen Werte hinsichtlich Tragfähigkeit, Schall- und Brandschutz erfüllt werden. Da beide Systeme von oben eingebracht werden, kann die darunterliegende Wohnung ohne Beeinträchtigung vermietet bleiben. Und auch Jörg Frobel, Geschäftsführer der Bennert GmbH, freut sich: "Mit der Kooperation bieten wir eine Komplettlösung für unsere Kunden, von der Erhaltung und Ertüchtigung historischer Holzbalkendecken bis zu einem raumsparenden und dennoch höchst komfortablen Bodenaufbau".

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel