Anzeige

Kooperationslösung von Cosuno und Peri

Prozesse digital abwickeln

Die interaktiven Dashboards von Cosuno visualisieren klar und anschaulich unterschiedliche Auswertungsoptionen beziehungsweise Projektstände.

Weißenhorn/Berlin (ABZ). – Nach der STLB-Bau gibtes im Hochbau mehr als 70 Gewerke, die für die Ausführung eines einzelnen Bauprojektes zu organisieren sind. Das erklärt, weshalb neben der Ressourcenplanung von Baustoffen und Baumaschinen die Sicherung der Arbeits- und Personalkapazitäten die wichtigste baubetriebliche Planungs- und Steuerungsgröße ist.

Da heute Bauunternehmen je nach Art oder Größe nur noch einen Teil der Gewerke in Eigenleistung ausführen, kommt der Ausschreibung und Vergabe von Fremdleistungen an externe Fach- und Nachunternehmen eine zentrale Bedeutung zu.

Diese Feststellung gilt umso mehr, da Bauunternehmen ihre Personalkapazitäten nicht nur für die aktuellen Bauprojekte im Blick haben müssen, sondern immer auch den Bedarf, der sich aus der laufenden Auftragsakquisition ergeben kann. Erschwerend kommt hinzu, dass der heute überwiegend "händisch" durchgeführte Ausschreibungs- und Vergabevorgang an Fach- und Nachunternehmen äußerst arbeitsintensiv, zeitaufwändig und intransparent ist. Vor allem bei Betrieben aus dem Bauhandwerk wird überwiegend mit handschriftlich ausgefüllten Unterlagen und Formularen gearbeitet. Der gegenseitige Versand läuft dann als Fax- oder Email-Anhang. Ausgewertet, dokumentiert und archiviert wird meist durch Office-Programme wie Excel und "analoger" Ordnerablage. Dieser Zustand aber steht im völligen Widerspruch zu dem, was heute intelligente Softwarelösungen in Sachen Informationsverarbeitung, standortunabhängiger Kommunikation und Vernetzung leisten können.

Das Berliner Start-up-Unternehmen Cosuno hat unter anderem durch die Zusammenarbeit und Förderung von Peri eine preisgekrönte cloudbasierte Softwarelösung entwickelt, die diesen komplexen Vorgang der Ausschreibung und Vergabe von Fremdleistungen komplett digital abbilden und abwickeln kann. Durch diese Software-Entwicklung können jetzt vor allem Bauträger und Generalunternehmen ihre ausgeschriebenen Bauleistungen sicherer, reaktionsschneller und wertschöpfender an Nachunternehmer vergeben. Herzstück der Cosuno-Lösung ist eine fortlaufend um qualifizierte Fach- und Nachunternehmer erweiterte Datenbank. Für Bauunternehmen ergeben sich daraus eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Versand der Ausschreibung an alle Nachunternehmer in einem einzigen Vorgang;
  • gebündelte Echtzeit-Übersicht aller erhaltenen Angebote und ausstehenden Aufforderungen mit Lese- und Erhaltsbestätigungen;
  • jederzeit Kontrolle des aktuellen Vergabestatus und Zugriff auf alle relevanten Baudokumente an einem Ort;
  • vollständiges Dateimanagement durch einfache Up- und Download-Funktionalität mit allen bekannten Formaten (zum Beispiel GAEB);
  • automatisierter Preisspiegel ermöglicht den lückenlosen Vergleich aller Angebote, auch wenn diese als PDF hochgeladen werden;
  • komplettes, gültigkeitsgeprüftes Bescheinigungsmanagement aller Anbieter;
  • ergänzender Einsatz mit anderen bekannten Bausoftware-Anbietern wie iTWO, Nemetschek, ORCA oder BRZ;
  • vollständige DSGVO-Konformität.


Über die Cosuno-Plattform kann künftig zwischen auftraggebenden Bauunternehmen und Auftragnehmern von Baudienstleistungen denkbar einfach und nachhaltig ein Pool an Kooperations- und Projektpartner aufgebaut werden, der eine Auswertung laufender und sogar abgeschlossener Bauprojekte möglich macht. Das Ergebnis dieser automatisierten Ausschreibungs- und Vergabeprozesse ist eine für alle Beteiligten höhere Termin-, Kosten- und Leistungstransparenz in der Abwicklung der Bauprojekte.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel