Korrosion und Schimmelbildung vermeiden

Luftentfeuchter verhindern Schäden

Mönchengladbach (ABZ). – Früher konnten die Rohbauten während der Winterperiode richtig durchtrocknen. Heute soll alles schnell gehen, denn Zeit ist Geld. Also fehlt die Zeit zum Trocknen. Aber wie soll das Wasser, das über den Beton, Mörtel, Estrich und Putz in den Rohbau eingebracht wird, wieder herauskommen, wenn der Bau luft- und winddicht ausgeführt werden soll?
Bauen im Winter
Um Baustellen zu beheizen, eignen sich Ölheizer mit Kaminabzug. Die Firma Wilms aus Mönchengladbach bietet diese und andere Heizgeräte aller Leistungsstufen für verschiedene Einsatzzwecke. Die Geräte seien einfach in der Bedienung und entfalteten auf der Baustelle großen Nutzen, so das Unternehmen. Aufstellung und Bedienung seien leicht, die Betriebskosten gering.

Hierfür bietet die Hans Wilms GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach eine Lösung: Luftentfeuchter. Eine gute Bautrocknung verhindere Schäden durch Korrosion und Schimmelbildung, so der Hersteller. Sie verkürze die Bauzeit, da auf getrocknetem Estrich der Bodenbelag zügig aufgebracht werden könne. Zudem würden die Heizkosten in den ersten Jahren nach Bezug deutlich sinken. Wilms verkauft Luftentfeuchter und vermietet sie. Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag. Die Mitarbeiter beraten bei der Auswahl eines für den Anwendungsfall passenden Gerätes.

Auf der Baustelle großen Nutzen

Neben Bautrocknern bietet die Firma Hans Wilms GmbH & Co. KG auch viele Heizgeräte an. Kunden können hunderte Heizgeräte aller Leistungsstufen für alle Einsatzzwecke sofort kaufen und teilweise auch mieten. Im Angebot sind Infrarot-Heizgeräte (3 kW), Gas-Heizgeräte (10,5–100 kW), Elektro-Heizgeräte (0,65–18 kW) und ölbetriebene Sofortheizgeräte (20,5–150 kW). "Die Geräte sind einfach in der Bedienung und entfalten auf der Baustelle großen Nutzen", so der Hersteller.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenwärtermeister*in oder..., Mönchengladbach  ansehen
Architekten/Architektin (m/w/d) oder..., Leer  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Architektur oder..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Bauen im Winter
Bautrockner wie KT 60 Eco/KT 825 verkürzen die Bauzeit, da auf getrocknetem Estrich der Bodenbelag zügig aufgebracht werden kann. Fotos: Wilms

Die Technik sei verbrauchsarm. Da die Geräte sehr energieeffizient seien, würden die Betriebskosten kaum ins Gewicht fallen. Die Geräte seien einfach aufzustellen und zu bedienen.

Ölheizgeräte ohne Kaminabzug sind gut zum Enteisen oder Auftauen von Materialien, Fahrzeugen und Rohrleitungen geeignet. Voraussetzung für ihren Einsatz ist eine ausreichende Belüftung. Ölheizer mit Kaminabzug eignen sich gut, um Baustellen, Betriebsräume, Lagerhallen, Werkstätten und Zelte zu beheizen.

Gasheizer sind leicht und leistungsstark. Handwerker könne sie gut als Schnellheizer auf wechselnden Baustellen einsetzen. Elektroheizer sorgen dort für Wärme, wo Öl- oder gasbetriebene Geräte nicht zulässig oder unerwünscht sind. Das Radialgebläse erlaubt den Betrieb dieser Geräte mit Warmluftschläuchen. Elektroheizer benötigen als Energiequelle lediglich eine Steckdose.

Elektro-Infrarotstrahler beheizen gezielt einzelne Punkte. Die Strahler können drinnen oder draußen eingesetzt werden, zum Beispiel an Arbeitsplätzen, in Containern oder Bauwagen. Bei der Beheizung entsteht keine Zugluft.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen