Anzeige

Kostenexplosion Pergamonmuseum

Berlin (dpa). – Wegen der Kostenexplosion beim Berliner Pergamonmuseum hat der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger, das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung kritisiert. Sein Haus sei "gelinde gesagt schockiert" gewesen, als es von dem für das Baugeschehen verantwortlichen Bundesamt und dem Bundesbauministerium über die enormen Kostensteigerungen und Bauverzögerungen informiert worden sei, sagte Parzinger der Deutschen Presse-Agentur. Man erwarte vom Bundesamt künftig "deutlich verbesserte Vorsorgeuntersuchungen" und "erheblich optimierte Zwischenkontrollen", um künftig ähnliche Fehlentwicklungen zu vermeiden, so der Stiftungspräsident. Das Bundesbauministerium hatte mitgeteilt, dass der erste Sanierungsabschnitt des Pergamonmuseums statt 261 Mio. bis zu 477 Mio. Euro kosten wird.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 44/2016.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel