Kraftwerk Sohlstufe Lehen

Mit Speziallösungen zum Betonbaupreis

Max Frank Betonbau und Stahlbetonbau
Die Größe, Vielzahl und vor allem die Komplexität der Arbeitsfugen erforderten eine Reihe von Sonderlösungen, welche von Max Frank speziell für das Projekt entwickelt und produziert wurden. Foto: Max Frank

SALZBURG/ÖSTERREICH (ABZ). - Das Kraftwerk Sohlstufe Lehen in Salzburg – Gewinner des Europäischen Betonbaupreises 2014 in der Kategorie "Civil Engineering" – stellte durch seine Komplexität und außergewöhnliche Architektur hohe Herausforderungen an die Betontechnik. Um diese Anforderungen zu bewältigen, setzte die Arbeitsgemeinschaft "Arge Kraftwerk Lehen" auf qualitativ hochwertige Produkte und erfahrene Partner. Für den Bereich der Arbeitsfugen in der Bodenplatte und den Wehrpfeilern wurde die Max Frank GesmbH Österreich beauftragt. Max Frank bot mit dem Produkt Stremaform nach eigenen Angaben nicht nur eine technisch ideale Produktlösung für die Abstellung der Betonarbeitsfugen, sondern entwickelte gemeinsam mit der "Arge Kraftwerk Lehen" ein Konzept zur Gestaltung der Fugen in den großen und komplexen Bauteilen des Kraftwerks.Durch die im Planungsbüro frühzeitig integrierte Fugenplanung wurden die Betonierabschnitte vorausschauend und übersichtlich eingearbeitet. Dies wurde mit einem Team aus Ingenieuren und Technikern aus dem Hause Max Frank in enger Abstimmung mit der "Arge Kraftwerk Lehen" in Detaillösungen und Sonderanfertigungen ausgearbeitet. Durch diese enge Zusammenarbeit wurde während der Bauphase der Koordinations- und Abstimmungsaufwand für die Bauleitung minimiert und vereinfacht.Die Größe, Vielzahl und vor allem die Komplexität der Arbeitsfugen erforderten eine Reihe von Sonderlösungen, welche von Max Frank speziell für das Projekt entwickelt und produziert wurden. Alle Abstellungen wurden passgenau und einbaufertig hergestellt, im Werk gekennzeichnet und einer eindeutigen Position im Bauplan zugewiesen. Die Elemente wurden in Fugenabschnitte zusammengefasst palettiert und just-in-time an die Baustelle in Salzburg geliefert, wo vor allem zu Beginn der Arbeiten Mitarbeiter des österreichischen Tochterunternehmens zur Einweisung und Unterstützung vor Ort waren. Diese detaillierte Planung und Konfektionierung sowie die enge Abstimmung mit dem Bauleiter garantierten einen reibungslosen und effizienten Ablauf der Betonierarbeiten.Insgesamt wurden im Bauwerk 4150 m² Stremaform-Abstellungen in unterschiedlichen Ausführungen verwendet. Des Weiteren belieferte Max Frank das Projekt mit je ca. 6000 Flächenabstandhalter, Mauerstärken und Verschlusskonen in Sichtbetonqualität.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieurin/Ingenieur (w/m/d) für das Projekt..., Viersen  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim  ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Betonbau und Stahlbetonbau bestellen
  • Themen Newsletter Schalungstechnik bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Max Frank bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen