Anzeige

Kurvenreiches Entwässerungssystem

Überschwemmungen verhindern

Eine Herausforderung beim Einbau der als Straßenrandentwässerung eingesetzten Rinne war die besondere Straßenführung. Die Kombination aus präziser Handwerksarbeit und dem leistungsstarken Entwässerungssystem "Hydrotec MAXI PRO" aus faserverstärktem Beton garantieren Unternehmensangaben zufolge selbst bei komplexen Rinnenführungen effiziente Lösungen.

Lübz (ABZ). – Dass sich das Klima in den vergangenen Jahren verändert hat, haben einige Anwohner in der Kleinstadt Lübz in Mecklenburg-Vorpommern deutlich zu spüren bekommen. Extreme Wetterereignisse wie Starkregen und damit einhergehende Überschwemmungen kamen im Bereich der Mühlenstraße, Ecke "An der Elde" häufiger vor.

Mit dem Einbau einer neuen, großvolumigen Entwässerungsrinne der Hydrotec Technologies AG werden Überflutungen in diesem Bereich nun der Vergangenheit angehören, versichert das Unternehmen. Wenn dunkle Wolken am Himmel aufzogen und sich bei Starkregen große Niederschlagsmengen auf der Straße sammelten, waren Geschäftsleute und Anwohner in der Eldestraße und Umgebung in der Vergangenheit oft in Sorge. Nur allzu häufig war die Kanalisation überfordert, sodass Geschäftsräume und Wohnungen oftmals voll Wasser gelaufen sind.

Abhilfe schafft seit Jahresbeginn 2021 eine neue Linienentwässerung, die in Teilen der Mühlenstraße sowie auf ganzer Länge der Eldestraße eingebaut wurde. Dabei spielt die Dimensionierung der installierten Entwässerungsrinne "Hydrotec MAXI PRO" eine wichtige Rolle: Abhängig von den hydraulischen Leistungsanforderungen wurden Rinnenelemente mit einer Nennweite von 300 mm und einer Bauhöhe von 400 mm verbaut. Mit einem Abflussvermögen von bis zu etwa 80 l pro Sekunde kann das System große Wassermengen aufnehmen und schnell ableiten.

Zu den Vorteilen der Installation gehören unter anderem eine integrierte dämpfende Einlage – die für einen geringeren Verschleiß der Gussteile sorgt und eine ruhige Lage der Gussabdeckung gewährleistet – sowie zwei spezielle Schraubriegel, welche die Abdeckung und den Rinnenkörper fest miteinander verriegeln. Die Verriegelungsschutzkappen bieten eine zusätzliche Verschiebesicherung der Schrauben und schützen vor Verschmutzungen. Darüber hinaus garantiert der 5 mm starke Kantenschutz aus duktilem Guss höchste Stabilität, heißt es vom Hersteller.

Die installierte Straßenrandentwässerung fungiert im Bereich der Eldestraße unter anderem als Straßenablauf. Dieser nimmt bei konventioneller Anwendung das Oberflächenwasser auf. Über die Rinnenelemente DN 300 gelangt das Wasser über Sinkkästen in eine kurze Kanalleitung, die in der Elde mündet.

Eine Herausforderung beim Einbau der als Straßenrandentwässerung eingesetzten Rinne war die besondere Straßenführung. Bis zu 70 Schnitte am Rinnenkörper beziehungsweise an den Guss-Abdeckungen waren nötig, um dem radialen Verlauf der Eldestraße zu folgen. Gelagert auf einem 25 cm dicken Betonbett – und mit einer 20 cm dicken, beidseitigen Rückenstütze versehen – halten die robusten Rinnen aus Beton höchsten Belastungen (Klasse E 600) stand, versichert der Hersteller.

Die starke handwerkliche Leistung der bauausführenden Tiefbau Kienapfel GmbH, welche die Schneidarbeiten vor Ort millimetergenau ausgeführt hat, kombiniert mit dem leistungsstarken Entwässerungssystem "Hydrotec MAXI PRO" lassen die Anwohnerinnen und Anwohner jetzt auch bei sehr starkem Niederschlag die Ruhe bewahren.

Seit mehr als 50 Jahren konzentriert sich Hydrotec mit seinem Kerngeschäft auf die Produktion und den Vertrieb von Kanalgussartikeln und Entwässerungstechnik. Das weltweit agierende Unternehmen bietet Standardlösungen, sieht jedoch in der Entwicklung von Individuallösungen eine ihrer wichtigsten Aufgaben.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel