Lärmschutztunnel an A 7 in Betrieb

Hamburg (dpa). – Nach rund vierjähriger Bauzeit fahren seit dem vergangenen Wochenende erstmals Autos durch den Lärmschutzdeckel an der A7 in Hamburg-Schnelsen. Als erster passierte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) mit seinem Dienstwagen den Tunnel. Anschließend gab die Polizei den Verkehr in Fahrtrichtung Hannover frei. Der Gegenverkehr in Richtung Flensburg/Kiel rollt seit Montag durch die 550 m lange Tunnelröhre. Vorerst steht nur die Weströhre des Lärmschutzdeckels zur Verfügung. Mit deren Inbetriebnahme kann nun mit dem Bau der Oströhre begonnen werden. Bis zur kompletten Fertigstellung des Tunnels Ende 2019 müssen sich die Autofahrer in beiden Fahrtrichtungen den Platz der ersten Röhre teilen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Betriebsleiter/Geschäftsführer Entsorgungszentrum..., Lehrte  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen