Anzeige

Leica Geosystems

Umgebungen in Echtzeit mobil erfassen

Der kleine Scanner hat nur einen Knopf.

Heerbrugg/Schweiz (ABZ). – Der mobile Imaging Laserscanner Leica BLK2GO ist seit Kurzem verfügbar. Nach Angaben des Herstellers Leica Geosystems, Teil von Hexagon, ist dies der erste mobile Imaging-Laserscanner seiner Art. Der bildgebende Laserscanner erfasst 3D-Umgebungen nahtlos und kombiniert sie. Während sich der Benutzer bewegt, werden kontinuierlich 3D-Punktwolken erzeugt, die die Realität digital darstellen. Dies würden Grandslam- und Edge-Computing-Technologien ermöglichen, erläutert der Hersteller. Das Gerät könne komplexe Räume sehr effizient und schnell scannen. Die Simultanlokalisierung und -kartierung Grandslam ist eine Kombination aus zweiachsigem Hochgeschwindigkeits-LiDAR, einem Multikamera-Sichtsystem und einer inertialen Messeinheit. Im Leica BLK2GO befindet sich in einer verkapselten Kuppel ein hochgenaues, zweiachsiges LiDAR-System, das bis zu 420 000 Punkte pro Sekunde scannt. Über eine App können Anwender die 2D- und 3D-Visualisierung sowie Gerätestatus und Datenmanagement sehen. Das kabellose Handheld-Gerät wiegt nur 775 g. Der BLK2GO hat eine relative Genauigkeit von 6 bis 15 mm und eine Reichweite zwischen 0,5 und 25 m.

Leica Geosystems stellt am Stand H7.535 aus.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=327&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 06/2020.

Anzeige

Weitere Artikel