Anzeige

Leistungsstark

In Theorie und Praxis überzeugt

Auf Herz und Nieren getestet: Im gemischten Bauschutt mit teils starkarmierten Beton konnte die Anlage mit ihrer Leistung und ihrer hohen Fremdkörperverträglichkeit überzeugen.

Willich-Anrath (ABZ). – Die Ansprüche in der Branche des Abbruchs und des Bauschuttrecyclings ändern sich stetig. Um diesen dauerhaft gerecht zu werden, müssen die Hersteller und Händler auch ihr Portfolio aktuell halten. Hierzu kam die SBM Mineral Processing GmbH Ende des Jahres 2017 auf ihre Händler zu und trat mit diesen in Austausch. Schnell stellte sich heraus, dass der Trend im mobilen Bauschuttrecycling sich von großen, schweren Prallbrechen hin zu kompakten, leicht transportablen Maschinen wandelt. Durch immer lang andauernde Genehmigungsverfahren für Schwertransporte und die damit verbundenen Kosten, wird es immer schwieriger schnell agieren zu können und auch kleine Baustellen zu bedienen. Und genau in diese Kerbe schlägt die SBM Remax 200, heißt es von Unternehmensseite. Auf der bauma 2019 wurde die Neuentwicklung aus dem Hause SBM vorgestellt. Die Anlage besticht laut Hersteller nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihren Aufbau, ihr Antriebskonzept und die Transportabmessungen. "Die Remax 200 erfüllt alle Erwartungen, die wir in sie gesetzt haben", so Sven Brookshaw, Geschäftsführer und Gesellschafter der Moerschen Mobilen Aufbereitung GmbH. "Der Kunde muss keine Kompromisse mehr eingehen. Alle Features die unsere Kunden an ihren großen Prallbrechern schätzen, finden Sie nun in der Kompaktklasse wieder und auch noch einiges mehr." So musste zum Beispiel bei bisherigen Kompaktbrechern in der 20-Tonnen-Klasse ein Kompromiss gefunden werden, was die Anordnung des Motors angeht. Meist wurde dieser unter der Aufgabeeinheit angeordnet und war somit Staub und Schmutz ausgeliefert.

Dieses Manko wurde von der SBM Mineral Processing GmbH ausgemerzt und der Motor wurde wie bei seinen größeren Geschwistern oben, hinter der Brechkammer angeordnet, teilt das Unternehmen in einer offiziellen Stellungnahme mit. Auch mit dieser Positionierung müssten keine Einbußen in Punkto Zugänglichkeit gemacht werden, so das Unternehmen. Ganz im Gegenteil, die Anlage trumpfe mit ihren Wartungsluken und der Wartungsfreundlichkeit, durch ihre zentrierten Schmierpunkte und elektrischen Antriebe.

Hydraulik wird nur noch für Hubfunktionen und den Fahrantrieb benötigt. Alle Bänder und selbst der Rotor werden inzwischen elektrisch angetrieben. Dies seien jedoch nur einige Beispiele, warum die Brechanlage auf großen Anklang bei ihrer Premiere stieß, stellt Moerschen klar. "Für mich war die SBM Remax 200, die einzige Anlage die mich angesprochen hat", berichtet Heinz Albers von der Albers Transport GmbH. "Wir haben einen kleinen Platz und bedienen nicht nur unsere eigenen Baustellen, sondern wollen auch unseren Kunden schnell und professionell helfen."

Der Familienbetrieb, 1990 gegründet und seit 1998 in Ahaus-Wessum ansässig, ist im Fuhrbetrieb und Tiefbau tätig. Hier fällt immer wieder Bauschutt an, welcher an vielen Baustellen vor Ort aufbereitet und wieder verarbeitet werden kann. Hierzu war Albers auf der Suche nach einer Kompaktbrechanlage, welche er auch mit Nachsiebeinheit und Überkornrückführung noch selbst und Rahmen seiner Dauerausnahmegenehmigung schnell und flexibel transportieren und einsetzen kann. Schnell war klar, dass die Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH ihre erste Remax 200 zur Vorführung nach Ahaus bringen muss.

Anfang Juli 2019 ging es dann in die Vorführung der Kombianlage. Nach ausführlicher Einweisung durch die Monteure der Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH ging die Anlage in Betrieb. Heinz Albers selbst ließ es sich nicht nehmen die Anlage zu beschicken und auf Herz und Nieren zu testen. Im gemischten Bauschutt mit teils starkarmierten Beton konnte die Anlage mit ihrer Leistung und ihrer hohen Fremdkörperverträglichkeit überzeugen. Mit einer durchschnittlichen Leistung von etwa 130 t/h wurde der Brecher schnell Herr der Lage auf der Baustelle. Ebenfalls bestach die mobile Kompaktbrechanlage durch ihre schnellen Rüstzeiten und die intuitive Bedienung. "Schnell verfahren, zügig aufgebaut und im Handumdrehen fertig mit der Arbeit. Das sind die Erwartungen die ich an die SBM Remax 200 hatte und ich wurde nicht enttäuscht", berichtet Heinz Albers.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel