Leistungsstarke Siebanlage

Gurte vertragen selbst gröbstes Aufgabematerial

Powerscreen Siebanlagen Abbruch
Powerscreen Siebanlagen Abbruch
Die Powerscreen Warrior 800 hinter einem Terex-Pegson XH 250 Prallbrecher. Foto: Christophel

ESCHWEGE (ABZ). - Die Firma Hiebenthal Hoch- und Tiefbau ist eine alteingesessene renommierte Baufirma aus Eschwege. Als Betreiber eines Kalksteinbruches wurde lange nach einer kompakten, aber leistungsstarken Siebanlage für unterschiedlichste Einsätze gesucht.

In der heutigen Zeit macht sich eine Baumaschine nur dann bezahlt, wenn sie im Dauereinsatz ist. Die Anforderungen an die Siebanlage sind mit wenigen Worten klar zu definieren ... "universell einsetzbar", "robust", "kompakt aber dennoch leistungsstark", und dies stellte gleichzeitig auch die Transportstabilität in den Fokus, denn sie sollte mit dem eigenen 3-Achs-Tieflader schnell und einfach zu transportieren sein. Also machte sich Jörg Hiebenthal, im Jahr 2009 auf den Weg, um einen Anlage zu finden, die seinen Wünschen und Vorstellungen entsprach.

Auf der Nordbau 2009 wurde er auf die von der Fa. Christophel aus Lübeck, vertriebene Powerscreen Grobstücksiebanlage Warrior 800 aufmerksam. Diese Anlage feierte auf der Messe damals Weltpremiere. Was ihm auf den ersten Blick gefiel, wurde schnell klar. Mit ihren kompakten Transportmaßen von 9,3 m Länge, 2,5 m Breite und 3,1 m Höhe konnte er sie selber auf die Baustelle bringen. Das Gesamtgewicht von 17,9 t war auch kein Problem. Aber hat diese sehr kompakte Anlage auch die Leistung, die er sich vorstellte? Der 1220 mm breite und 2800 mm lange Zweidecker-Siebkasten wird nicht geschraubt, sondern, wie von Powerscreen bekannt, im "hock bolt" Verfahren hergestellt. Dies hat den unschlagbaren Vorteil, dass mit einem extremen Hub gearbeitet werden kann, welcher auch schwierigste Materialen verschiedener Korngrößen und Konsistenzen mit einer Leistung von bis zu 250-t/Std. verarbeitet. Also sollte die Leistung kein Problem darstellen. Auch die Abwurfhöhen der Bänder, von bis zu 3800 mm, gewährleisten großes Haldenvolumen und werden somit dem Leistungsvermögen der Anlage gerecht.

Im Analysegespräch mit einem Fachberater für mobile Aufbereitungsanlagen der Firma Christophel kam schnell noch eine weitere lohnenswerter Einsatzmöglichkeit zur Sprache. Die Firma Hiebenthal setzt in ihrem Kalksteinbruch einen 30 t. schweren Backenbrecher der Firma Terex-Pegson ein. Das Vorkommen wird mit einem Bagger zum Brechen vorbereitet. Hierbei entsteht schon ein größerer Anteil 0–45 mm. Diesen Anteil hat die Firma Hiebenthal bisher immer in den Backenbrecher mit aufgegeben. In Zukunft könnte dieser Freianteil schon vor dem Brechprozess mit der Warrior 800 rausgeholt werden. Nur die Korngröße über 45 mm wird dem Brecher dann zugeführt. Dies hat zur Folge, dass der Backenbrecher eine höher Durchsatzleistung erreicht, weniger Feinanteile produziert, also ein Endprodukt mit höherer Qualität hergestellt und gleichzeitig die produzierte Menge an verkaufsfähigem Produkt deutlich erhöht wird. Folgerichtig sinken die Produktionskosten, da die Kosten für Bagger und auch Radlader auf eine größere Gesamtmenge umgerechnet werden können.

Hiebenthal meldete aber auf Grund der Stückgrößen des Aufgabemateriales von bis zu 400 mm in seinem Steinbruch Bedenken an. Diese konnten schnell aus der Welt geräumt werden. Denn die Powerscreen Siebanlage Warrior 800 ist als Grobstücksiebanlage konzipiert worden und hat als einzige Anlage auf dem Markt Prallschutzschienen unter den Gurten des Aufgabenbunkers, wie auch des Überkornbandes und das auf der ganzen Länge, heißt es. Diese sorgen für ein verschleiß- und wartungsarmes Arbeiten und gewähren, dass die Gurte auch gröbstes Aufgabematerial vertragen können. Aber auch das Thema Betriebssicherheit wird bei Hiebenthal groß geschrieben. Hierbei fielen die Bühnen für Wartungsarbeiten auf beiden Seiten des Siebkastens auf. Dies machte die Anlage in vielen Punkten einzigartig. Somit war die Entscheidung bei Hiebenthal gefallen. Kurz nach der Nordbau bestellte er eine Warrior 800 bei Christophel in Lübeck und durfte sich zum Jahreswechsel 2010 über die neugelieferte Anlage freuen.

Mittlerweile hat die Anlage schon mehr als 500 Stunden auf der Uhr und ist zusätzlich noch in die Vermietung gegangen. Ein weiterer Einsatz, den sich Hiebenthal vorher nicht ausgemalt hatte: "Ich habe jetzt eine Siebanlage zur Vorabsiebung, Nachklassifizierung für die Bodenabsiebung und gleichzeitig, wegen ihrer Einfachheit, für die Vermietung. Im Großen und Ganzen eine Anlage für alles, was ich mir vorgestellt hatte und noch ein wenig mehr."

Händler in Deutschland für die Maschinen der Hersteller Powerscreen und Terex-Pegson sind C. Christophel in Lübeck (Nord) und Jürgen Kölsch Baumaschinen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen