Leitschwellen

Durch einfaches Stecksystem schnell montiert

Göppingen (ABZ). – Zur Verkehrslenkung im inner- und außerstädtischen Bereich können Maibach-Leitschwellen eingesetzt werden. Gerade zur provisorischen Fahrbahntrennung beziehungsweise Verkehrsführung bei Arbeitsstellen kürzerer und/oder längerer Dauer kommen diese baulichen Elemente zum Einsatz. Durch ein einfaches Stecksystem (sogenannte Vater-Mutter-Prinzip) können die Maibach-Leitschwellen schnell montiert, aber auch demontiert werden und das alles ohne separates Werkzeug. Ein Verbauradius von bis zu 6° sind dabei möglich. Sollte es die Örtlichkeit erfordern, können zudem spezielle Winkelelemente geliefert werden.

Die an der Unterseite der Maibach-Leitschwelle angebrachten Gumminoppen bewirken zum einen eine hohe Bodenhaftung und zum anderen verhindern sie einen möglichen Wasserstau (beispielsweise durch Niederschlag) auf der Fahrbahn. Die Maibach-Leitschwelle, sowie das dazugehörige Zubehör, konkret die Einsteckleitfahnen (Sichtzeichen) und die Einsteckreflektoren (zur Erhöhung der Nachtsichtbarkeit), sind BASt-geprüft nach TL-Leitelemente '94/97. Das entsprechende Prüfzeugnis kann auf Wunsch gerne vorgelegt werden. Im Übrigen sind Maibach-Leitschwellen, mit Einführung der StVO 2013, den Markierungen gleichgesetzt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau ..., Rottweil  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
Bauingenieurin (d/m/w) Fachrichtung Tiefbau, Buxtehude  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Baustelleneinrichtung bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen