Lernobjekt für Studierende

Elektro-Dumper für die Technische Universität Dresden

Meppen-Hüntel (ABZ). – Engagement in Forschung und Nachwuchsförderung hat bei Bergmann Maschinenbau Tradition: Seine Unterstützung zukünftiger Fachkräfte weitet der Dumper-Spezialist aus Meppen nun in einer Kooperation mit der TU Dresden aus. Das emsländische Familienunternehmen stellt der Universität nach eigenen Angaben einen Transporter 804e für Forschung und Lehre zur Verfügung.
Bergmann Elektroantriebe
Der Bergmann Elektro-Serien-Dumper des Typs 804e steht künftig als Lernobjekt für Studierende im Bereich Baumaschinen der TU Dresden zur Verfügung. Foto: Bergmann Maschinenbau

In Vorlesungen und Praktika soll der Elektro-Dumper genutzt werden, um den Studierenden Wissenswertes zu Aufbau und Funktionsweise mobiler Maschinen mit elektrifiziertem Antriebsstrang praxisnah zu vermitteln.

Zum Einsatz wird der Bergmann 804e in Lehrveranstaltungen zum Themenfeld "Mobile Arbeitsmaschinen und Fahrzeugtechnik" der Professur für Baumaschinen kommen.

Vorreiter für E-Baufahrzeuge

Bei der Übergabe des Fahrzeugs in Dresden erklärte Bergmann Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann sein Interesse an der Zusammenarbeit mit der TU Dresden: "Als innovativer Anbieter sehen wir uns als Vorreiter bei den batterieelektrischen Baufahrzeugen. Mit der zunehmenden Elektrifizierung der Baumaschinen benötigt die gesamte Branche gut ausgebildete Ingenieure, die Mechanik, Elektrotechnik und Steuerungstechnik zusammenbringen können. Dazu wollen wir mit der Bereitstellung unseres elektrischen Dumpers 804e mit Allradlenkung einen Beitrag leisten."

Der Inhaber der Professur für Baumaschinen, Prof. Dr. Frank Will, freut sich über die neuen Möglichkeiten: "In Ergänzung zu unseren dieselbetriebenen Baumaschinen können wir den Studierenden jetzt auch den Antriebsstrang einer batterieelektrischen Maschine vermitteln – nicht nur in Präsentationen im Hörsaal, sondern auch ganz handfest direkt an der Maschine. Neben der gestärkten Wissensvermittlung trägt dies sicher auch zur Attraktivität des Lehrstuhls bei."

Mit einer Nutzlast von bis zu 3500 Kilogramm ist der Bergmann 804e laut Hersteller der aktuell weltgrößte Elektro-Serien-Dumper. Bereits seit 2016 arbeitet das Unternehmen Bergmann an der Elektrifizierung einer kompakten Fahrzeugklasse für Kommunen, Industrie und Bau.

Starkes Portfolio für die bauma

Auf der bauma 2022, der 33. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte im Oktober in München, tritt Bergmann neben dem 804e mit sechs weiteren leistungsstarken und umweltschonenden E-Fahrzeugen an.

Beim Ausbau des E-Dumper-Programms setzt Bergmann auf selbst entwickelte Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnik in der 80-Volt-Klasse, welche in Acht-Kilowattstunden-Modulen frei skalierbar ist. Auch große Batteriekapazitäten mehrerer hundert Kilowattstunden seien so für Spezialanwendungen realisierbar.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
technische Sachgebietsleitung (m/w/d) im..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Landschaftsplanerin bzw. Landschaftsplaner (m/w/d)..., Hamburg  ansehen
Architekten (w/m/d) in Vollzeit (39 Std./Wo.), Rottweil  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen