Anzeige

Lichtbank

Ägidienmarkt in Braunschweig neu gestaltet

Betonfertigteile

Die Lichtbänke sind ein Gestaltungselement für zukunftsorientierte Städte.

Braunschweig (ABZ). – "Ist schön. Wird schön." – unter diesem Motto wurde auch der Ägidienmarkt zum Projekt gleichnamiger Kampagne der Stadtmarketing GmbH zur Stadtentwicklung Braunschweig – im Fokus, die Braunschweiger Innenstadt beeindruckend umzugestalten und die Aufenthaltsqualität zu steigern. Der Ägidienmarkt, im Mittelalter der gesellschaftliche und wirtschaftliche Mittelpunkt des Weichbilds Altewiek, für viele Jahre ein Platz zwischen Magni- und Ägidienviertel, ein Teil des Cityrings. Idee der Neugestaltung war, den Platz wieder attraktiv für Aktivitäten jeder Art zu machen: einen Raum für Begegnung zu schaffen, ein Treffpunkt für Menschen, einen Standort für Märkte und Veranstaltungen zu bieten.

Im Oktober 2017 hat die Öffentlichkeit ihren Ägidienmarkt wiederbekommen: ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes. Als bestimmendes Design-Element wurde eine Vielzahl beleuchteter Sitzbänke aufgestellt. Sitzbänke in Quaderform aus hochverdichtendem Sichtbeton, mit Beleuchtungselementen in einer Edelstahlschiene und einer imprägnierten und lasierten Lärchenholzauflage als Sitzfläche. Beidseitig leuchten ab Eintritt der Dunkelheit die Sitzmöbel der Harzer Betonwarenwerke aus Goslar.

Auf Seiten der Kirche wurden diese Terrassen-förmig angeordnet, auf der gegenüberliegenden Straßenseite flankieren sie den Verlauf von Straße und Bürgersteig und bilden die optische Verbindung zum Magniviertel. Es bietet sich ein harmonisches Erscheinungsbild: moderne Elemente treffen auf jahrhundertalte Geschichte, ohne die historische Ästhetik zu verletzen. Eigens für dieses Objekt zur damaligen Zeit mit dem Stadtplanungsamt der Stadt Braunschweig und den Harzer Betonwarenwerken entwickelt, kann man diese Bank zukünftig auch als "Intelligente Bank" oder auch – für Insider ein Begriff – als "Smart Bench" erwerben. Optional mit USB-Anschluss, kontaktlosen Handyladeflächen und auch mit W-LAN Repeater werden diese Bänke zu Orten der Kommunikation und Begegnung, ein Hotspot in jeder Hinsicht für jede Fußgängerzone. Hier steht der Mensch im Fokus: Smartphone aufladen als Tourist beim Sightseeing, als Mitbürger auf dem Weg zur Arbeit oder während einer Verschnaufpause beim Shoppen. Die Bänke bieten nach Unternehmensangaben alle Voraussetzungen, um eine ansprechende Atmosphäre zu schaffen. Ein Gestaltungselement für zukunftsorientierte Städte. Sitzmöbel dieser Art machen Städte, Stadtviertel oder Fußgängerzonen für Passanten und Besucher interessant und attraktiv und sind eine Bereicherung für das Stadtbild. Ein Willkommensgruß für Studierende, Gäste aus nah und fern, für jedermann. Das Weichbild des Ägidienmarktes hat durch die Neugestaltung mit den Lichtbänken auf jeden Fall gewonnen. Der Ägidienmarkt ist "eine Visitenkarte unserer Stadt", so Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer. "Die Neugestaltung verbindet historische Verantwortung mit den Anforderungen einer modernen Stadt."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel