Anzeige

Liebherr

Mobilkranflotte um drei Modelle erweitert

SCIF setzt bei verschiedenen herausfordernden Aufgaben auf den Liebherr-Geländekran des Typs LRT 1100-2.1. Bislang habe die Maschine ihre Stärken stets zufriedenstellend unter Beweis gestellt, teilt das Unternehmen mit.

Casablanca/Marokko (ABZ). – Die marokkanische Firma Société Chérifienne deMatériel Industriel et Ferroviaire (SCIF) ist laut eigenen Angaben ein führendes Unternehmen im Bereich der Konstruktion und Montage von Industrieanlagen. Aufgrund der positiven Entwicklung im Geschäftsfeld der Industriemontagen hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, seine bestehende Mobilkranflotte zu erweitern.

Zwei Liebherr-All-Terrain-Krane des Typs LTM 1070-4.2 und ein Geländekran der Bezeichnung LRT 1100-2.1 verstärken nun den Maschinenpark. Bei letzterem und bei einem der beiden LTM 1070-4.2 hat SCIF sich für gebrauchte Geräte entschieden – und vertraut dabei auf die Kompetenz von Liebherr. Liebherr ist laut eigener Aussage nicht nur Marktführer bei Mobilkranen, sondern auch der größte Gebrauchtkranhändler weltweit.

Das Liebherr-Werk in Ehingen habe seit der Unternehmensgründung bereits mehr als 10 000 Gebrauchtkrane in die ganze Welt ausgeliefert. So hat sich auch das marokkanische Stahlbauunternehmen SCIF für zwei gebrauchte Liebherr-Krane entschieden. Mohamed El Houri, Leiter der Abteilung Montage bei SCIF, erklärt: "Liebherr ist Hersteller und hat damit auch die Kompetenz einwandfreie Gebrauchtkrane zu liefern. Die beiden von uns bestellten Geräte wurden werksüberholt und wir sind von der Qualität der Krane sehr beeindruckt." Der LRT 1100-2.1 ist der erste dieses Typs in Marokko.

Er gehört zur jüngsten Generation der Liebherr-Geländekrane. Diese zeichnen sich laut Angaben des Herstellers besonders durch hohe Sicherheitsstandards aus. So ist beispielsweise die variable Abstützbasis VarioBase serienmäßig verbaut. Für die speziellen Anwendungen von SCIF seien darüber hinaus die hohe Geländegängigkeit, das Verfahren mit Last (Pick-and-Carry) und der 50 m lange Teleskopausleger entscheidend gewesen.

Ebenfalls 50 m lang ist der Ausleger des LTM 1070-4.2. Die beiden kompakten und flexiblen 4-Achser seien passende Ergänzungen der Mobilkranflotte von SCIF und decken rund 70 % der anfallenden Lastfälle ab.

"Wir haben sehr gute Erfahrungen mit unserem Liebherr LTM 1130-5.1 gemacht, den wir 2016 beschafft haben", berich-tet Rachid Makboul, Vertriebsleiter bei SCIF. "Die Qualität und Zuverlässigkeit sind ausgezeichnet. Zudem bietet uns Liebherr mit seiner Niederlassung in Casablanca direkt in unserer Nachbarschaft einen hervorragenden Service mit schneller Ersatzteilversorgung."

Die Liebherr-Maroc SARL in Nouaceur, Casablanca, wurde 2014 gegründet und wird aktuell weiter ausgebaut. Zukünftig soll die Liebherr-Maroc SARL auch als Drehscheibe für den Liebherr-Service der französischsprachigen Märkte in Westafrika fungieren.

Die SCIF (Société Chérifienne de Matériel Industriel et Ferroviaire) wurde im Jahr 1946 zur Erstellung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen für Fracht- und Personenbeförderung in Marokko gegründet. Heute umfasst das Unternehmen unter anderem Bereiche, in welchen die Firma eigenen Angaben zufolge als führender Hersteller gilt: dazu gehören Konstruktion und Montage von Industrieanlagen, etwa für die unter Chemieindustrie, Mienen, Zementwerke und Anlagen der Petrochemie.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 21/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel