Anzeige

Lithium-Ionen-Technologie

Niederhubwagen-Baureihe um weitere Modelle komplettiert

Die ergonomische Deichsel des WPio18 mit einer griffgünstigen Positionierung der Bedienelemente ist sowohl für Rechts- als auch Linkshänder konzipiert. Das in der Deichsel integrierte Smart Display informiert über wichtige Fahrparameter

Duisburg (ABZ). – Nach Marktein-führung des Mitgänger-Niederhubwagens WPio20 und des Niederhubwagens PPXsio20 mit klappbarer Fahrerstandplattform stellt Clark jetzt mit dem WPio15 und WPio18 zwei weitere Elektro-Niederhubwagen mit Li-Ion-Technologie und Tragfähigkeiten von 1500 und 1800 kg vor. Damit verfügt der Flurförderzeughersteller über eine komplette Baureihe an Niederhubwagen mit Tragfähigkeiten von 1,2 bis 2 t.

Die Modelle der WPio-Baureihe sind für einen effizienten Warentransport auf kurzen Strecken in der Warenverteilung, Produktion oder im Lager konzipiert. Alle Fahrzeuge sind mit der langlebigen und leistungsstarken Li-Ion-Batterie ausgestattet. Dies macht sie Unternehmensangaben zufolge zu zuverlässigen Helfern in Industrie, Handel und Logistik. Mithilfe des rein elektrischen Hebens und Senkens kann der Bediener schwere Lasten ohne großen körperlichen Einsatz ergonomisch und effizient bewegen. Die kompakten Fahrzeuge könnten zudem durch ihre Wendigkeit punkten. Insbesondere in beengten Platzverhältnissen, wie zum Beispiel in Lagerzonen oder Verkaufsräumen, und auch auf Rampen bewiesen sie aufgrund ihrer guten Steigfähigkeit ihr Können, so der Hersteller.

Der WPio15 verfügt über eine Tragfähigkeit von maximal 1500 kg. Der vielseitige Niederhubwagen ist mit einer 24-Volt-(30 Amperestunden)-Li-Ion-Batterie ausgestattet und transportiert mit einer Fahrgeschwindigkeit von maximal 4,5 km/h leichte Lasten zuverlässig und sicher. Die Deichsel könne sowohl von Rechts- als auch von Linkshändern intuitiv bedient werden, teilt Clark mit. Damit die Sicherheit im Einsatz stets garantiert ist, bremst das Fahrzeug beim Loslassen der Deichsel automatisch ab. Optimal eingestellte seitliche Stützrollen verbessern die Stabilität bei Kurvenfahrt. Mit einem L2-Maß von nur 400 mm und einem Wenderadius von 1390 mm ist der WPio15 kompakt gebaut und für Einsätze in beengten Platzverhältnissen und zur Mitnahme auf dem Lkw geeignet. Dabei beträgt das Eigengewicht des flexiblen Lagerhelfers nur 160 kg inklusive Batterie.

Der WPio18 ist mit einer 48-Volt-(20 Amperestunden)-Li-Ion-Batterie ausgestattet und damit der kraftvolle Allrounder dieser Baureihe. Mit einer Tragfähigkeit von maximal 1800 kg und einer Fahrgeschwindigkeit von 5 km/h eignet sich das Fahrzeug optimal für den Transport mittelschwerer Lasten. Auch dieses Gerät bremst beim Loslassen der Deichsel automatisch ab. Sein L2-Maß und sein Wenderadius entsprechen den Werten des WPio15 – bei einem Eigengewicht von 170 kg inklusive Batterie. Das heißt auch dieses Fahrzeug ist kompakt und daher optimal für beengte Platzverhältnisse und zur Mitnahme auf dem Lkw geeignet. Die ergonomische Deichsel mit einer griffgünstigen Positionierung der Bedienelemente ist sowohl für Rechts- als auch Linkshänder ausgelegt. Das in der Deichsel integrierte Smart Display informiert über wichtige Fahrparameter, wie zum Beispiel Batteriestand, Betriebsstunden, Fahrprogramm, Anzeige von Fehlercodes und Batteriemanagement. Gestartet wird das Gerät via Smart Key, um das Fahrzeug vor unbefugtem Zugang zu schützen.

Zusammen mit dem Niederhubwagen WPio20 mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg, der für härtere Einsätze entwickelt worden ist, bietet Clark seinen Kunden nun eine komplette Niederhubwagen-Baureihe für ein breites Einsatzspektrum an. Damit der Kunde, die Fahrzeuge an seine spezielle Anwendung anpassen kann, stehen umfangreiche Zusatzausstattungen zur Verfügung. Mithilfe dieser und der Li-Ion-Technologie lässt sich die Effizienz im Einsatz maßgeblich steigern und die Betriebskosten senken.

Die WPio-Baureihe und die Li-Ion-Technologie bieten dem Bediener viele Vorteile: Die hohe Energiedichte der Batterie ermöglicht eine hohe Fahrleistung und Verfügbarkeit. Durch Zwischenladungen, beispielsweise in Pausenzeiten, können ohne Einschränkung der Lebensdauer die Einsatzzeiten verlängert werden. Der Nutzer kann zwischen zwei Batterielade-Varianten wählen. Über das interne Ladegerät kann das Fahrzeug zum Aufladen der Batterie mithilfe des Steckers am Ladegerät an jeder 230-Volt-Steckdose angeschlossen werden. Für höhere Standzeiten, zum Beispiel im Mehrschichteinsatz, sorgt die zweite Batterielade-Variante in Form von optionalen handlichen Wechselbatterien mit einem Gewicht von nur 10 beziehungsweise 14 kg. Die Wechselbatterie kann mit nur einem Handgriff durch die leere Batterie im Fahrzeug ersetzt werden.

Zudem profitiert der Betreiber von zahlreichen Vorteilen, die sich auf die Betriebskosten positiv auswirken: Im Vergleich zur Blockbatterie weist die Li-Ion-Batterie eine längere Lebensdauer auf. Es fällt kein zusätzlicher Aufwand für Wartungsarbeiten rund um die Batteriesäure an, da die Li-Ion-Batterie wartungsfrei ist. Zwischenladungen können ohne speziellen Laderaum durchgeführt werden, und der Ladeort muss nicht wie beim Einsatz von Blei-Säure-Batterien belüftet werden, da keine Gasung auftritt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel