Anzeige

Max Wild

Neue Bildungspartnerschaft geschlossen

Schulleiter Frank Eckardt (l.) und Jochen Wild mit der Urkunde für die Bildungspartnerschaft.

Berkheim (ABZ). – Schon seit vielen Jahren macht sich die Max Wild GmbH für die Region stark. Ein ganz besonderer Fokus liegt dabei auf der Nachwuchsförderung. Als neuen Höhepunkt vereinbarte das Berkheimer Familienunternehmen nun mit der Realschule Ochsenhausen eine weitere Bildungspartnerschaft. Vor Kurzem war es dann soweit: Nach gegenseitigen Besuchen und Gesprächen im Vorfeld unterzeichneten Jochen Wild, Geschäftsführer der Max Wild GmbH und Frank Eckardt, Schulleiter der Realschule Ochsenhausen, den Vertrag. Für das Berkheimer Familienunternehmen und die Realschule Ochsenhausen ist es ein zentrales Anliegen, die Zusammenarbeit zu intensivieren, um Schülerinnen und Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten. "Wir sind dankbar für die Zusammenarbeit und freuen uns auf zahlreiche spannende, gemeinsame Projekte", betont Schulleiter Frank Eckardt. Durch die Integration in den Bildungsplan soll der Nachwuchs bereits während der schulischen Laufbahn Perspektiven aufgezeigt bekommen.

"Wir möchten Schülerinnen und Schülern alle Türen offenhalten. Sie können sich bei uns über verschiedene Lehrstellen informieren, Praktika absolvieren und unseren Betrieb besichtigen", so Jochen Wild, Geschäftsführer und Personalleiter bei Max Wild. Damit die Kooperation wachsen und weiterentwickelt werden kann, sei ein regelmäßiger und aktiver Austausch wichtig. "Bildungspartnerschaften sind die ideale Verbindung von Unternehmen und Schule", so die frischgebackenen Bildungspartner. Für die Max Wild GmbH ist es die dritte, für die Realschule Ochsenhausen die vierte Bildungspartnerschaft.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 43/2018.

Anzeige

Weitere Artikel