Anzeige

Mehr als 1000 Besucher

Unternehmen sieht Hausmesse als Erfolg

Viele Besucher waren der Einladung zur Hausmesse gefolgt.

Schwalmtal (ABZ). – Mehrere 1000 Gäste aus 26 Ländern, darunter Fachbesucher von Bauunternehmen, Behörden, Verbänden und Lohnunternehmen aus 26 Ländern informierten sich kürzlich bei einer Hausmesse über die neusten Stehr-Entwicklungen. Ein Besucher sei sogar mehr als 9000 km aus Japan angereist, um sich über die Maschinen von Stehr zu informieren und diese zu testen, teilt das Unternehmen mit. Einige Highlights seien der Öffentlichkeit das erste Mal präsentiert worden, so wie eine Grabenfräse, die sich durch Asphalt und sogar den blauen Vogelsberger Basalt durcharbeite und das Kabel direkt in den gefrästen Graben ablege. Bis zu 1000 m/h seien möglich. Dies sei auf enormes Interesse gestoßen, heißt es in einer Pressemitteilung, gerade da z. Zt. sehr viel in den Breitbandausbau investiert werde. Auch der Andrang auf dem Verdichtungsparcours sei groß gewesen. Auf diesem hatte das Unternehmen Stehr-Plattenverdichter in Verbindung mit elektronischen Verdichtungskontrollsystemen gezeigt. "Das ist die Verdichtung der Zukunft", so das Unternehmen. Es seien Verdichtungsergebnisse und Geschwindigkeit erreicht worden, an die ein parallel dazu laufender Walzenzug neuster Bauart nicht annähernd herankam, und das bei 75 % weniger Kraftstoff/Energieaufwand sowie Schadstoff- und CO2-Ausstoß und bei der dreifachen Leistung. Zudem seien die Schwingungen in der Umgebung kaum zu spüren gewesen. Die Verdichtungswerte konnten von den Besuchern selbst gemessen werden. Viele Maschinen seien direkt während der Ausstellung bestellt worden. "Diese Art der Maschinenpräsentationen wird jedes Jahr einen festen Bestandteil in unserem Terminkalender einnehmen" so Jürgen Stehr. In Verbindung mit dem Internet und der eigenen Website www.stehr.tv könne man Maschinen nicht besser präsentieren. "Das Geld für teure Messeteilnahmen können wir uns sparen", so Stehr: "Wer etwas Besonderes, Spezielles sucht, der kommt zu uns – sogar aus der ganzen Welt. Darauf sind wir stolz."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323++357&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 24/2019.

Anzeige

Weitere Artikel