Mehr als ein Jahr gesperrt

Baruth (dpa). – Die Bahnstrecke Berlin-Dresden wird für Tempo 200 ausgebaut und deshalb schon bald für mehr als ein Jahr gesperrt. Bahn und Verkehrsministerien von Bund und Brandenburg gaben den Startschuss zum Bauprojekt. Von August dieses Jahres bis Dezember nächsten Jahres werden auf einem 73 km langem Abschnitt zwischen Baruth (Teltow-Fläming) südlich von Berlin und Hohenleipisch (Elbe-Elster) nahe der Grenze zu Sachsen keine Züge rollen. Fernverkehr wird über andere Routen umgeleitet, im Regionalverkehr werden Busse eingesetzt. Der Ausbau verkürzt ab Dezember 2017 die Fahrzeit zwischen den Hauptbahnhöfen um 9 Min. auf 1 Std. und 47 Min.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure/-innen (m/w/d) der Fachrichtungen..., Neubiberg  ansehen
Bauingenieur/-in bzw. Architekt/-in (w/m/d)*, Gelsenkirchen  ansehen
Ingenieur/in (m/w/d) der Fachrichtung..., Neubiberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen