Anzeige

Mehr Aufträge für die Baubranche im Juli

Wiesbaden (dpa). – Die deutsche Baubranche hat auch im Juli ein Auftragsplus verbucht. Das Bauhaupt-gewerbe erhielt Aufträge im Wert von rund 7,9 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt jüngst in Wiesbaden mitteilte. Wegen der gestiegenen Baupreise waren das nominal (nicht preisbereinigt) 4,9 Prozent mehr als im Juli 2020 und damit der höchste jemals gemessene Wert an Neuaufträgen in einem Juli in Deutschland. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres stiegen die Auftragseingänge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nominal um 4,8 Prozent. Bereinigt um Preiserhöhungen (real) und unter Berücksichtigung der tatsächlichen Arbeitstage waren die Aufträge im Juli um 1,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat. In den ersten sieben Monaten 2021 ergibt sich nach dieser Berechnung ein reales Auftragsplus von 0,9 Prozent. Die Bauwirtschaft profitiere vom Immobilienboom.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel