Anzeige

Mehr Platz für Gäste

Wechselwandcontainer ergänzt Imbisswagen

Der Imbisswagen schließt direkt an den Container an.

München (ABZ). – Sie sind beliebte Anlaufstellen, wenn der kleine oder große Hunger kommt: Imbisswagen, -stuben oder -stände mit der Möglichkeit, Essen mitzunehmen oder vor Ort zu verzehren. Die sogenannte "Grillstation beim Toom" auf dem Parkplatz eines Baumarkts in München-Neuaubing ist eine von vielen solcher Schnellküchen. Für den Winter benötigte der Betreiber eine Lösung für die Vor-Ort-Bewirtung seiner Gäste. Er entschied sich für einen flexiblen Wechselwandcontainer von Zeppelin Rental.

In den wärmeren Jahreszeiten stehen den Kundinnen und Kunden des feststehenden Imbisswagens in München Tische und Bänke im Freien sowie einige Sitzplätze unter einer überdachten Pergola zur Verfügung. Nun war der Betreiber auf der Suche nach einer Möglichkeit, auch bei schlechten und vor allem kühlen Wetterverhältnissen Speisen und Getränke direkt an seinem Standort zum Verzehr anbieten zu können.

Ein Zeltbau kam für ihn aufgrund des fehlenden Kälteschutzes, einer geringeren Widerstandsfähigkeit und der geplanten langen Standzeit nicht infrage. Die Lösung stellte das Kompetenz-Center für Raum- und Sanitärsysteme von Zeppelin Rental in Unterschleißheim unter der Leitung von Lothar Meschkotat bereit.

"Unsere Wechselwandcontainer eignen sich optimal für solche Anforderungen und Projekte", erzählt Kundenberater Thomas Betzenbichler von Zeppelin Rental, der den Auftrag bearbeitete. "Dank der entnehmbaren Seitenwände können die Container je nach Bedarf flexibel und individuell gestaltet werden."

So setzte das Team in Unterschleißheim auf einer der beiden Längsseiten eine vollverglaste Front und eine doppelflügelige Glastür mit einem Öffnungswinkel von 180° ein. Auf diese Weise wirkt der Imbiss freundlich und es fällt viel Licht ins Innere. Gleichzeitig konnte der Betreiber auf den Glasscheiben öffentlichkeitswirksam seine Werbebotschaften anbringen. Auch die zweite Container-Längsseite musste für eine optimale Projektanpassung individuell verändert werden. Der feststehende Imbiss sollte mit dem neuen Container eine möglichst nahtlose Verbindung eingehen.

Da er aber schmaler als das Raumsystem ist, konnte dessen Wand nicht komplett entnommen werden, sondern lediglich ein Teil. Möglich machte diesen Ausschnitt im Container der Wandaufbau aus Holzplatten, Dämmung und Blechverkleidung. Diese Komponenten können die Monteure von Zeppelin Rental entnehmen, bedarfsgerecht zuschneiden und wieder einbauen.

Nach der Vorbereitung des Raumsystems in der Werkshalle in Unterschleißheim dauerte die Montage dann nur noch wenige Stunden. "Der Container kam als perfekt konfektionierte Einheit nach Neuaubing", erzählt der Imbissbetreiber.

Vor Ort nahm Zeppelin Rental einen Höhenausgleich vor, bevor der Container abgeladen und fachgerecht montiert wurde. An den beiden kurzen Seiten verfügt das Raumsystem über je ein isolierverglastes Drehkippfenster mit Kunststoff-Rollladen und Aufschubsicherung. Zudem wurde der Elektroanschluss vorbereitet, der eine Heizung und die Beleuchtung im Container versorgt. Am Boden ist standardmäßig ein strapazierfähiger Linoleumbelag verlegt.

Insgesamt fast 13 zusätzliche und wettergeschützte Quadratmeter stehen dem Inhaber des Imbisses nun zur Verfügung. Mithilfe des Containers konnte er im Inneren Tische und Stühle für seine Gäste platzieren, aber auch sein Sortiment erweitern.

Neben Döner Kebab, Burger, Pasta, Salat, Cevapcici und Currywurst wählen Kundinnen und Kunden nun zudem aus verschiedenen Pizzen aus. Denn das Raumsystem schuf Platz für einen modernen Pizzaofen samt nötiger Möbel und Utensilien für die Zubereitung sowie eine große Kühlung.

Den Container hat Zeppelin Rental dem Imbissbetreiber in einem ersten Schritt zur Miete bereitgestellt. Ein anschließender Kauf ist geplant.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel