Anzeige

Mieterbund

Mehr Investitionen in Wohnungsbau gefordert

NÜRNBERG (dpa). - Der Mieterbund hat Bayern zu mehr Investitionen in den Wohnungsbau aufgefordert. Die Aufstockung auf 210 Mio. Euro im Jahr 2014 dürfe nur ein Anfang sein, erklärte kürzlich der Mieterbund beim Mietertag in Nürnberg. Vor allem in München fehlen zahlreiche Wohnungen. Wegen des Engpasses erreichen die Mietpreise immer neue Rekorde. Zum Teil werden nach Angaben des Mieterbundes bereits mehr als 18 Euro pro m² verlangt. Die Landesvorsitzende des Deutschen Mieterbunds, Beatrix Zurek, setzt auf politische Unterstützung: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) habe in Aussicht gestellt, sich mit dem Thema Fehlbelegungsabgabe zu beschäftigen. Nach der Abschaffung der Abgabe im Jahr 2007 in Bayern fordert der Mieterbund eine Wiedereinführung. Insgesamt hat der Mieterbund in Bayern über 170000 Mitglieder.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel