Mietschalung

Sicher kalkulierter Trinkwasserspeicher

Oron-le-Châtel/Schweiz (ABZ). – In Oron-le-Châtel, nahe dem Genfer See in der malerischen Westschweiz, erstellte Walo Bertschinger einen neuen Trinkwasserspeicher mit Wandschalung Mammut 350 und Deckenschalung MevaFlex. Laut Meva verlief das Projekt technisch problemlos und war wirtschaftlich sicher kalkuliert mit MEVA MietePlus.
Meva Mietschalungen Schalung
In Oron-le-Châtel – nahe dem Genfer See in der malerischen Westschweiz – erstellte Walo Bertschinger einen neuen Trinkwasserspeicher. Foto: Meva

Das "Réservoir des Clos" mit einem Fassungsvermögen von 1800 m³ wird die regionale Trink- und Nutzwasserversorgung über viele Jahrzehnte sichern – und dabei unsichtbar bleiben. Das Gebäude, unweit des Schlosses von Oron, wurde im Sommer 2021 nach Fertigstellung unter der Erde "versteckt". Dem Team von Walo Bertschinger blieb in der engen Baugrube nur wenig Raum für Installationsarbeiten, Lagerung und Materialpflege. Um dennoch einen zügigen Baufortschritt zu erzielen, setzte das Unternehmen auf robuste Schalung, die flexibel und mit wenigen Handgriffen sicher zu montieren sein sollte.

Darüber hinaus sollte die Schalhaut starke Belastungen einstecken können, ohne später zusätzliche und nicht einkalkulierte Kosten zu verursachen. Die Wahl fiel auf die gemietete Wandschalung Mammut 350 (600 m² Elementfläche) und Deckenschalung MevaFlex (560 m²). Walo Bertschinger kennt die Meva-Systeme aus anderen Projekten und bestellte die Schalung im MEVA MietePlus Komplettpaket.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Meva Mietschalungen Schalung
Das Gebäude wurde in einer engen Baugrube erstellt. Im Vordergrund der Ventilraum, dahinter der Wasserspeicher mit innen liegenden Längswänden. Foto: Meva

MietePlus von Meva gewährleistet nach Aussage des Herstellers Kalkulationssicherheit von Anfang an und bis zur Rückgabe der Schalung. Leistungen wie die komplette Schlussreinigung, Sicherheits- und Funktionsprüfungen sowie die Reparaturen aller gelieferten Teile seien darin enthalten. Lediglich verlorene Teile und irreparable Schäden werden separat in Rechnung gestellt. Daher gibt es später keine Diskussionen über Abweichungen zum Lieferstandard oder Nachberechnungen. MietePlus kann projektspezifisch gesondert vereinbart werden.

Beim Projekt in Oron wurde vor allem die Schalhaut der Mammut-350-Elemente beansprucht, da die Innenschalungen mit wasserabführendem Vlies belegt wurden, um den Beton härter, dichter und widerstandsfähiger zu machen. Diese Bahnen wurden mithilfe von Tackern an den Vollkunststoffplatten fixiert.

Der neue Trinkwasserspeicher entstand unter den strengen Sicherheitsvorgaben der SUVA (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) und Anforderungen des SVGW (Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches). Das rechteckige Gebäude ist 41,1 m lang und 13,8 m breit. Eine Querwand trennt den 33 m langen und 5,5 m hohen Wasserbehälter vom 6,6 m hohen Ventilraum. Die Außenwände sowie die Querwand und eine innen mittig platzierte Längswand wurden mit 40 cm Wandstärke betoniert. Zwei weitere innere Längswände und ein Funktionsanbau verfügen über 30 cm starke Wände.

Angesichts der großen Wandflächen und der zu erwartenden hohen Belastung wurde Mammut 350 gewählt. Diese Industrieschalung zeichnet sich durch eine vollflächige Frischbetondruckaufnahme bis 100 kN/m² aus. Geankert wurde mit DW-20-Ankerstäben. Effizientes Stellen der hohen Schalung war unter den gegebenen räumlichen Möglichkeiten ein Teil der Aufgabe. Die Elemente wurden zu großflächigen Schalungsscheiben verbunden und per Kran versetzt. Die Erstellung der Weißen Wanne wurde mit konventionellen Wassersperren realisiert. Neben der Mietschalung wurden H20-Träger und Schaltafeln aus eigenem Materialbestand genutzt.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen