Anzeige

Millionen für Straßenbauprojekte

Schwerin (dpa). - Bund und Land investieren in diesem Jahr mehr als 250 Mio. Euro in den Bau und die Erhaltung von Straßen und Radwegen in Mecklenburg-Vorpommern. Den Löwenanteil steuert dabei der Bund bei, der nach Angaben des Landesverkehrsministeriums in Schwerin rund 194 Mio. Euro bereitstellt und damit 10 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Das Land setze 60 Mio. Euro für den Straßenbau ein und damit knapp 7 Mio. mehr als 2018. Kritiker halten die Summen angesichts bestehender Defizite im Straßennetz und wachsender Baukosten trotz der jüngsten Zuwächse für zu gering. 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540++195&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel