Anzeige

Mindestlohn: IG Bau für Anhebung

Frankfurt/Main (dpa). – Die IG Bau fordert höhere Mindestlöhne für die Beschäftigten am Bau. Die Bundestarifkommission habe angesichts des Immobilienbooms für eine "kräftige Anhebung" gestimmt, teilte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt in Frankfurt mit. Die Beschäftigten erlebten den Boom täglich auf den Baustellen, erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. "Es ist selbstverständlich, dass sie eine Beteiligung an der Entwicklung fordern." Derzeit gilt im Bauhauptgewerbe ein bundesweiter Branchenmindestlohn von 12,20 Euro/h. Für Facharbeiter im Westen haben Arbeitgeber und Gewerkschaften zudem eine höhere Mindestvergütung von 15,20 Euro vereinbart – diese Stufe fehlt in Ostdeutschland. Die IG Bau will den Branchenmindestlohn 2 nun auch im Osten verankern, wo nur wenige Unternehmen tarifgebunden sind.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 26/2019.

Anzeige

Weitere Artikel