Anzeige

Minister: Mit Opernhaus-Sanierung Arbeitsbedingungen verbessern

Stuttgart (dpa). – Mit der Sanierung des Stuttgarter Opernhauses müssen nach Ansicht des baden-württembergischen Wirtschaftsministers Nils Schmid (SPD) zwingend die Arbeitsbedingungen für die 1350 Beschäftigten verbessert werden. „Das müssen wir angehen“, sagte Schmid bei einem Rundgang durch das Gebäude. „Adäquate Arbeitsbedingungen“ müssten bei der Planung für die Generalsanierung des mehr als 100 Jahre alten Hauses ein wichtiges Ziel sein. Zuletzt waren für die Bauarbeiten rund 400 Millionen Euro angegeben worden, von denen Stadt und Land dann jeweils die Hälfte zahlen würden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel