Anzeige

Ministerium fördert Altenburger Stadtquartier

Berlin/Altenburg (dpa). - Das Projekt „Stadtmensch“ in Altenburg ist eines von vier bundesweiten Vorhaben, die der Bund mit insgesamt 2,5 Mio. Euro fördert. Gemeinsam mit der Bürgerschaft sollen in vier Stadtquartieren Gemeinwohl und gesellschaftlicher Zusammenhalt gefördert werden, gab das Bundesbauministerium auf dem 12. Bundeskongress der Nationalen Stadtentwicklungspolitik in Frankfurt/Main bekannt. Dabei sollen gemeinsam mit Vereinen und Initiativen Einwohner mit eigenen Ideen zum bürgerschaftlichen Engagement motiviert werden. Altenburg in Ostthüringen sei deutlich vom demografischen Wandel und der Abwanderung junger Menschen betroffen, hieß es. Wie hoch die Förderung für die Stadt ist, gab das Ministerium nicht bekannt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel