Mischung aus Fußball, Rugby und Ringen

Case-Maschinen präparieren Spielfeld

Turin/Italien (ABZ). – In Florenz gingen kürzlich zwei Case-Maschinen in einen außergewöhnlichen Einsatz zur Vorbereitung eines historischen Spielfelds im Herzen der Stadt, auf der eindrucksvollen Piazza Santa Croce.

Mitte September fand dort das Calcio Storico Fiorentino statt, was übersetzt so viel wie "Historisches Florentiner Fußballspiel" bedeutet. Das Spiel wird in Kostümen ausgetragen und reicht in seinen Ursprüngen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Die traditionsreiche Veranstaltung ist eine Mischung aus Fußball, Rugby und Ringen, bei der normalerweise Mannschaften aus den vier historischen Stadtteilen mit 27 Spielern oder Kickern gegeneinander antreten. Heinrich III. von Frankreich bezeichnete den Wettkampf demnach einmal als "zu klein für einen Krieg und zu hart, um ein Spiel zu sein".

Nach einer Absage 2020 erfolgte die diesjährige Austragung aufgrund der Covid-Bestimmungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und wurde stattdessen zum ersten Mal weltweit live übertragen. In diesem Jahr waren nur zwei Mannschaften beteiligt: die Verdi von San Giovanni und die Azzurri von Santa Croce, die das Match 12:1 gewannen.

Für die Veranstaltung wurde der Platz so hergerichtet, wie er in den Anfängen des Spiels vor Jahrhunderten ausgesehen hatte, nämlich als staubige, ungepflasterte Esplanade. Zur Vorbereitung des Spielfelds wurde von der Firma Vangi Srl innerhalb von zwei Tagen Sand aufgeschüttet. Die Vangri Srl kommt aus Calenzano bei Florenz und operiert in der Toskana. Zu ihren Kunden gehören große Industriekonzerne, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Bei den Arbeiten waren zwei Case-Maschinen im Einsatz: ein Radlader 721G und ein Raupenkompaktlader TV450.

Wie Fulvio Vangi, Geschäftsführer der Vangi Srl, erklärt, wurden 600 m³ Sand nach Santa Croce gebracht. Dazu waren 30 Fahrten notwendig. Vangi meint dazu: "Aber dank der beiden Case-Maschinen, die im Tandem arbeiteten, konnten wir die Lastwagen in nur zwei Tagen entladen und den Sand gründlich verteilen."

Weitere zwei Tage wurden dann benötigt, um den gepflasterten Boden der Piazza Santa Croce zu reinigen und ihn wieder so herzurichten, wie es Tausende von Touristen, die jährlich die Stadt besuchen, erwarten.

Das Spiel war nicht nur für Vangi ein glanzvolles Vorzeigeprojekt, sondern auch für Ghetti, den Case-Händler für die Region Toskana. "Vangi ist seit 2017 unser Kunde und wir freuen uns über die vertrauensvolle Beziehung, die dabei entstanden ist", sagt Lorenzo Ghetti, Geschäftsführer bei Ghetti. "Die Case-Flotte des Unternehmens umfasst insgesamt zehn Maschinen, darunter Raupenbagger, Radlader, Minibagger und ein Raupenkompaktlader."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in für den Stadtbezirk Mitte (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Straßenwärtermeister*in oder..., Mönchengladbach  ansehen
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen