Anzeige

Mit der Kraft von zwei Minibaggern

Bikepark bei Karlsruhe entstanden

Komatsu, Bagger und Lader, Schlüter

Mit den beiden Komatsu Minibaggern PC35MR-3 und PC55MR-3, die über die nächstgelegene Schlüter für Baumaschinen Niederlassung in Karlsruhe gemietet wurden, konnte die Baustelle schnell und effektiv umgesetzt werden.

Ellmendingen (ABZ). – Kenner wissen sie zu schätzen, die abwechslungsreichen Strecken und Parks von Turbomatik. Wer mehr Action beim Fahrradfahren möchte ist hier genau richtig. Mit der Kraft von zwei Komatsu Minibaggern und den Ideen von Turbomatik Bikeparks entstand in Keltern im Gewerbegebiet Ellmendingen bei Karlsruhe ein Bikepark für Anfänger und Fortgeschrittene als Training für Kondition und Koordination.

Die "Turbomatik Bikeparks" ist seit 1998 Full-Service Dienstleister im Bikeparkbau mit Spaßgarantie. Günter Bracht, Inhaber von Turbomatik Bikeparks: "Aus Mangel an geeigneten Sportstätten in der Vergangenheit ist aus unserem Bau von Rampen eine Profession geworden. 2008 entschieden wir uns, den ,Warsteiner Bikepark' zu eröffnen. Daher kennen wir uns nicht nur bei Planung und Bau aus, wir kennen auch die Anforderungen im täglichen Betrieb mit Sportlern, Kunden, Behörden etc."

Je nach Projekt besteht das Team aus mehreren Leuten, alle mit einem festen Bezug zur Bikeszene und professionellem handwerklichen Hintergrund: Garten- & Landschaftsbauer, Architekt/Landschaftsarchitektur, Schreiner, Schlosser, Zimmermann etc. Die richtige Planung und der Bau eines Bikeparks oder Pumptracks beruht auf Erfahrung. Beim Bau von Pumptrack oder Bikepark kommt es sehr auf die Genauigkeit der Radien, Abstände und Höhen der Hügel und Hindernisse an, damit eine flüssige Durchfahrt ermöglicht wird.

Wichtig sind daher auch Maschinen, die feinfühlig angesteuert werden können, um präzise Ergebnisse zu erzielen. Daher setzt Turbomatik gerne Kompaktbagger, Minibagger und Radlader von Komatsu ein. Diese sind kraftvoll, bedienerfreundlich und kompakt. Die intuitive Steuerung erlaubt schnelles Arbeiten. Guter Service und Preis-Leistung überzeugten ebenfalls in diesem Projekt.

Mit der hauseigenen Marke "Schlüter Rent" besteht der große Vorteil, an allen 23 Standorten von Nord bis Süd und Ost bis West kurzfristig mieten zu können wie auch die Möglichkeit, an jeder Niederlassung die Maschine wieder zurückzugeben.

Der große Maschinenpark ermöglicht maßgeschneiderte Lösungswege und das ohne Kapitalbindung. Für den Transport jeder Rent-Maschine steht ein eigener Hol- und Bringservice mit eigenen Schlüter Tiefladern zur Verfügung Schlüter für Baumaschinen ist Problemlöser und geht ganz individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse ein. Das Gerät wird nur so lange gemietet, wie es tatsächlich benötigt wird, sei es kurzfristig oder langfristig. Zudem werden aktuell intensiv die Maschinenparks in unseren Betrieben weiter ausgebaut. Allein in 2016 wurden zusätzlich 150 Maschinen für Rent angeschafft, um die Verfügbarkeit in allen 23 Standorten zu erhöhen.

Für den Bau des Geländes wird hauptsächlich lehmige Erde benötigt. Überschüssige Erde kann zur Pflege und Variation der Anlage genutzt werden. Das Gelände bleibt weitestgehend unangetastet, da die Hindernisse durch Erdauftrag gebaut werden. Dadurch wird auch der Regenablauf begünstigt. Ein Bikepark kann durch seine komplexen und homogenen Formen nicht einfach am Reißbrett geplant werden. Planung und Bau gehören zusammen, gerade auch weil während der Bauphase Sprünge und Abstände getestet und korrigiert werden müssen. Vor allem bei großen Sprüngen muss penibel auf Fahrfluss, Geschwindigkeit und Absprung mit resultierender Flugbahn und Landung geachtet werden, um Unfall – und Gefahrenstellen von vornherein zu minimieren bzw. auszuschließen.

Die Strecke in Keltern bei Karlsruhe punktet mit zwei verschiedenen Trails in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Unter der Beteiligung von einheimischen Bikern wurde der Park in Keltern geplant und gebaut. Die Maschinen für den Bau stellte Schlüter für Baumaschinen mit Hauptsitz in Erwitte zur Verfügung. Mit den beiden Komatsu Minibaggern PC35MR-3 und PC55MR-3, die über die nächstgelegene Schlüter für Baumaschinen Niederlassung in Karlsruhe gemietet wurden, konnte die Baustelle schnell und effektiv umgesetzt werden. Im Zeitraum von ca. einer Woche mit drei Tagen Maschinenarbeit und drei Tagen Handarbeit für die Feinheiten wurde die neue Strecke fertig gestellt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel