Anzeige

Mit diagonaler Reflexstreifenführung

"Safety"-Kollektion sitzt nach Überarbeitung enger

Das Aussehen der Safety-Linie ist jetzt moderner, die Passformen sind enger.

Haderslev (ABZ). – Engel Workwear hat die Warnschutz-Kollektion überarbeitet. Das Aussehen der "Safety"-Linie sei moderner und die Passformen enger, so der Hersteller. Obwohl die neuen Damen- und Herrenhosen dem "Slimfit-Trend" folgen, würden sie durch ein hochelastisches 2-Wege-Stretch-Gewebe komfortabel sitzen. Alle Hosen seien mit einem besonderen Befestigungssystem ausgestattet: Bei Bedarf würden Werkzeugtaschen einfach angeklickt und wieder abgezogen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Durch die Hi-Vis-Farbigkeit der separaten Taschen bleibe die Schutzklasse der Hose auch in der funktionalen Version erhalten. Mehr Komfort und gute Passform würden auch die Oberteile bieten. Die Warnschutzjacken hätten ein elastisches Innenfutter. Die Fleecejacken bestehen aus feinerem Polar-Fleece-Material, was eine engere Linienführung ermögliche. Gleichzeitig blieben die Jacken den ganzen Arbeitstag lang in Form.

Neu bei der Linie sei auch eine diagonale Reflexstreifenführung. Diese mache auch bei kleinen Größen eine Zertifizierung nach ISO 20471 möglich. Die leichte Warnschutzkleidung "Safety Light" sei ebenfalls schmaler geschnitten. Sie enthalte künftig Fasern aus gebrauchten Plastikflaschen. Erstmals sei eine authentische und über die gesamte Lieferkette nachweisbare Recycling-Polyesterfaser verwendet worden. Es gibt eine Damen- und einer Herrenlinie. Das Sortiment ist zertifiziert nach ISO 20471. Beide "Safety"-Kollektionen könnten gut mit weiteren Linien wie "Cargo" oder "X-treme" kombiniert werden, so Engel, denn die verschiedenen Linien würden einer "Farbsprache" folgen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel