Anzeige

Mit Live-Demos am Messestand

RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE sollen 2021 stattfinden

Auf dem 90 000 Quadratmeter großen Freigelände können Aussteller ihre Maschinen im Praxiseinsatz vorstellen. Bauschutt, Baumstämme, Biomasse, Erde und Schrott stehen für Demonstrationen zur Verfügung.

Karlsruhe (ABZ). – Die Messe Karlsruhe als Veranstalterin der Demomesse RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE plant laut eigenen Angaben fest mit deren Durchführung vom 10. bis 12. Juni 2021 auf dem Freigelände sowie im angrenzenden Hallenbereich des Karlsruher Messegeländes. "Wir spüren einen regelrechten Antrieb seitens unserer Aussteller, die proaktiv bei der Ausgestaltung unseres Messedoppels mitwirken", betont Projektleiterin Olivia Hogenmüller.

"Gemeinsam mit ihnen sowie unseren Partnerverbänden und Servicepartnern entwickeln wir praktikable Lösungen, mit denen Live-Demos am Messestand und in den sechs Demoformaten vollumfänglich gelebt und sicher erlebt werden können – natürlich arbeiten wir schon heute am individuellen Hygiene- und Sicherheitskonzept für unsere Veranstaltung und sind dazu in engem Austausch mit den zuständigen Behörden", so die Organisatorin.

"Die Flexibilität der Maßnahmen steht dabei an erster Stelle. Die Messewirtschaft hat seit September gezeigt, dass dem jeweiligen Infektionsgeschehen angepasste Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen Wirkung zeigen." 2021 wird es erstmals eine branchenübergreifende Anbaugeräte-Arena geben, auf der Werkzeuge des Recyclings und Tiefbaus in einer Show vorgeführt werden. Ein Mobilbagger von Cat und ein Raupenbagger von Kiesel werden als Trägergeräte im Einsatz sein.

Anke Hadwiger, Abteilungsleiterin Messen, Events und Trainings bei Zeppelin Baumaschinen, freut sich auf die Live-Präsentation der Cat-Anbaugeräte: "Back to live – virtuelle Events sind für uns nur eine vorübergehende Alternative zu Live-Veranstaltungen", betont sie. "Wir wollen bei unseren Besuchern endlich wieder alle Sinne ansprechen: Sehen, Hören, Berühren." Firmen wie Allu, Ammann Verdichtung, Epiroc und ZFE (HS-Schoch Gruppe) werden die Einsatzvielfalt ihrer Anbaugeräte in der neuen Arena demonstrieren.

Bei einem Kick-off-Treffen der Anbaugeräte-Hersteller informierte die Messe Karlsruhe die Aussteller über mögliche Schutzmaßnamen auf der Messe: "Das individuelle Sicherheits- und Hygienekonzept der Messe überzeugt mich", sagt Willi Reutter, Application Manager Heavy Equipment bei Ammann Verdichtung.

"Es scheint flexibel auf den aktuellen Pandemiestand anpassbar zu sein. Außerdem können wir als Aussteller mit wenig Aufwand unsere Stände hygienisch sicher gestalten. Insofern bin ich – nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es sich überwiegend um eine Outdoor-Messe handelt – überzeugt, dass die RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE im Juni 2021 stattfinden kann. Wir als Hersteller haben nach den vielen Messeausfällen im Jahr 2020 das dringende Bedürfnis nach persönlichem Kundenkontakt. Die Karlsruher Demomesse sorgt hoffentlich für den Restart."

Auf dem 90 000 Quadratmeter großen Freigelände können Aussteller ihre Maschinen im Praxiseinsatz vorstellen. Bauschutt, Baumstämme, Biomasse, Erde und Schrott stehen für Demonstrationen zur Verfügung.

Aussteller wie Moerschen, Dappen, Haas, Kurz Aufbereitungsanlagen, TTS Trump Technik Service sowie erstmals BAU Süddeutsche Baumaschinen beraten Interessierte zu ihren Produkten und führen diese live vor, sodass neueste Recyclinganlagen vor Ort erlebt werden können. Ebenso stellen Kemroc, MTS Schrode, Kubota und RSP ihre Maschinen vor. Neben den Live-Vorführungen können Interessierte unterschiedliche Vorträge besuchen. Diese gewähren Einblicke in folgende Themen: Assistenzsysteme im Spezialtiefbau, Untersuchung und Beschreibung von Fels im Kontext der VOB 2019, Innovationen aus der Praxis, Bauvertragsrecht nach §§ 650a ff. BGB und Spezialtiefbau, Vibrationsrammtechnik und Spezialtiefbauleistungen bei Großprojekten.

In Bezug auf die derzeitige Pandemie-Situation teilt der Veranstalter mit, dass nach derzeitigem Stand noch keine finalen Aussagen über den Verlauf gemacht werden können. Daher stehe noch nicht fest, welche Hygiene- und Abstandsregeln auf der RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE 2021 gelten werden. Weitere Informationen dazu und zur Messe im Allgemeinen finden Interessierte im Netz unter www.recycling-aktiv.com oder unter www.tiefbaulive.com.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 51/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel