Anzeige

Mit optimierten Partikelgrößen

Spezialzement für Betonpflaster und Betonwaren

Opterra, Beläge und Pflaster, Zement

Der Spezialzement Optastone ist geeignet für die Herstellung von Betonpflaster und Betonwaren aus erdfeuchtem Beton.

LEIPZIG (ABZ). - Ob moderne, hochwertige Eleganz oder pragmatische Funktionalität: Für die Gestaltung von Außenanlagen haben sich Betonpflastersteine und Betonwaren aufgrund der besonderen Produkteigenschaften seit Jahrzehnten bewährt.

Um das Potenzial von Pflasterungen oder Gestaltungselementen aus Beton optimal zu nutzen, hat die Opterra GmbH mit Optastone einen neuen Spezialzement für genau diesen Anwendungsbereich entwickelt.

Betonpflaster und Betonwaren für den Außenbereich sind vielerlei Beanspruchungen ausgesetzt. Dazu zählen neben den Witterungseinflüssen auch die rein funktionalen Anforderungen. Beton hat sich hier bestens bewährt. Seine anhaltende Tragfähigkeit, hohe Dichtigkeit und gute Oberflächenbeschaffenheit machen ihn zu einem dauerhaften und widerstandsfähigen Baustoff.

Der Spezialzement Optastone unterstützt diese Betoneigenschaften nachhaltig. Aufgrund seiner Eigenschaften sorgt er laut Hersteller dafür, dass sich der Beton sehr gut verdichten lässt und über eine ausgezeichnete Oberflächenbeschaffenheit verfügt. Optastone entspricht den Anforderungen eines Portlandhüttenzementes CEM II/A-S 42,5 R nach DIN EN 197-1. Als heller Zement unterstützt er die homogene und intensive Durchfärbung beim Einsatz von Farbpigmenten. Zusätzlich wird das Risiko von Farbveränderungen, sogenannten Ausblühungen, an der Betonoberfläche deutlich reduziert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zementen besitzt Optastone eine optimierte Partikelgrößenverteilung, heißt es von Herstellerseite. Sie ermögliche eine noch bessere Verdichtung und gleichmäßigere Oberflächenbeschaffenheit. Der Spezialzement sei besonders geeignet für die Herstellung von Betonpflaster und Betonwaren aus erdfeuchtem Beton, heißt es weiter. Darüber hinaus könne er in Beton, Stahlbeton und Spannbeton nach DIN EN 206 in Verbindung mit DIN 1045-2 sowie in Betonbauwerken nach ZTV-ING eingesetzt werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel