Anzeige

Mobilbagger

Für Infrastrukturprojekte eingesetzt

Wacker Neuson, Bagger und Lader, Straßenbau und Verkehrswesen

Der Wacker-Neuson-Mobilbagger 9503 ist in Finnland mit einer Spitzengeschwindigkeit von 40 km/h schnell dort vor Ort, wo seine Arbeitsleistung gerade benötigt wird.

HELSINKI/FINNLAND (ABZ). - Beim Bau und der Reparatur von Infrastruktur sind Mobilität und Tempo, Technik und Anwenderkomfort gefragt. Der finnische Elektrizitäts-, IT- und Telekommunikationskonzern Eltel setzt dafür auf den Wacker-Neuson-Mobilbagger 9503. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 40 km/h ist der 9503 laut Hersteller immer schnell dort vor Ort, wo seine Arbeitsleistung gerade benötigt wird.

Überwiegend für den Kabelbau und die Leitungsverlegung sowie deren Reparatur setzt der nordeuropäische Großkonzern Eltel – mit über 1 Milliarde Euro Umsatz und 8000 Mitarbeitern – auf Mobilbagger von Wacker Neuson. "So wie im aktuellen Fall, wenn die Stromleitung repariert werden muss, ist es unabdingbar, dass das Gerät sofort verfügbar und zur Stelle ist. Der 9503 ist mit seinen 40 km/h eine multifunktionale High-Speed-Maschine und ein gesonderter Transport entfällt", so Andreas Steiner, Market Developer von Wacker Neuson. Das rasche Tempo würden der geschlossene Fahrantrieb sowie die enorme Geländegängigkeit in bekannter Wacker-Neuson-Qualität gewährleisten. Für die optimale Standsicherheit des Mobilbaggers sorgen die optional auswählbaren Abstützvarianten: Planierschild oder Pratzen vorne oder hinten. Über die optionale Allrad- und Hundeganglenkung kann der Wendekreis sogar auf vier Meter reduziert und das parallele Versetzen, wie zum Beispiel beim Heranfahren an eine Wand, erleichtert werden. Dank kippbarer Kabine und Motor mit seitlichem Wartungszugang sei der Mobilbagger effizient und zeitsparend zu warten.

Das feinfühlige Baggern bis zu 4 m Tiefe wird durch runde, harmonische und leicht steuerbare Armbewegungen gewährleistet. Das LUDV Hydrauliksystem (Lastdruckunabhängige Durchfluss-Verteilung) sorgt dafür, dass jeder Hydraulikzylinder auch bei unterschiedlicher Belastung mit der gleichen Ölmenge versorgt wird. Das Ergebnis ist eine lastunabhängige und konstante Arbeitsgeschwindigkeit, die optimale Synchronisation aller Bewegungen und ein stets gleichbleibender Steuerweg am Joystick. Und der Kabinenkomfort macht ebenso Freude: Die Kabine des 9503 besticht durch Übersichtlichkeit, leichte Zugänglichkeit und einen breiten Einstieg.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++345&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel