Anzeige

Mobilbagger

Schnell und vielseitig einsetzbar

Der Takeuchi TB 295 W-2 bei der Einweisung in Aachen mit (v. l.) Harald Weiß (Geschäftsführer, Hermann & Co.), Claus Sack (Prokurist, Hermann & Co.), Holger Lehmann (Baggerführer), Rolf Deubner (Geschäftsführer, Deubner Baumaschinen) und Hans Meyerhoff (Werkstattleiter).

Aachen (ABZ). – Der Mobilbagger, den Harald Weiß, Geschäftsführer der Hermann & Co. Bauunternehmung GmbH aus Aachen, für die Aufgaben der Firma benötigt, muss schnell versetzbar, vielseitig einsetzbar, sehr leistungsstark im Grab- und Hebebereich und zudem umweltfreundlich sein. "Nach umfangreichen Tests verschiedener Modelle von verschiedenen Herstellern haben wir uns für den Takeuchi TB 295 W-2 entschieden. Bei ihm treffen Qualität und Funktionalität am besten zusammen", sagt Harald Weiß. Gleich der erste Einsatz in Aachen war ein weitführender Hausanschluss für einen Versorgungsträger. Die Baustelle ging von der verkehrsführenden Hauptstraße eine weite Strecke in einen Hinterhof mit engen Räumen und Flächen und bereits hier habe der TB 295 W-2 zeigen können, was er in der Lage ist, zu leisten.

Der Takeuchi hat ein Einsatzgewicht von 10,1 t, eine Grabtiefe von 4115 mm und eine Überladehöhe von 6480 mm. Besonders wichtig ist seine max. Reichweite von 7775 mm. Er arbeitet mit Kraft und Präzision, die ein Deutz 4-Zylinder-Motor mit 85 kW/115 PS und Abgasstufe EU Stage 5 liefert. Es ist ein neu entwickelter Motor mit Abgasrückführung, Diesel-Oxydationskatalysator, selektivem Katalysator und aktivem Dieselpartikelfilter. Durch den Einsatz von AdBlue werden laut Unternehmen schädliche Stickoxide im Abgas reduziert. Der TB 295 W-2 verfügt über eine Hydraulikanlage, die durch vier Zusatzkreisläufe die Arbeit mit vielen unterschiedlichen Arbeitswerkzeugen ermögliche, immer aber mit der exakt angepassten Druck- und Fördermenge. Wenn viel Hydraulikkraft gebraucht werde, dann stünden im 1. Zusatzkreislauf 120 l/ min zur Verfügung. Das sei besonders komfortabel, wenn man ein Anbaugerät in Dauerbetriebsschaltung in einem längeren Intervall nutze, so das Unternehmen. Es sei auch möglich, die Druck- und Flussrate für drei verschiedene Anbauwerkzeuge einzustellen, mit einem Symbol zu hinterlegen und dann nach Bedarf per Antippen auf dem Display zu nutzen. Zur Sicherheit sind die Schläuche der Hydraulikleitungen doppelt isoliert. Das ist Vorbeugung, also beste Minimierung von Schäden. Schnellwechsler, Drehmotor, Schnellkupplungssystem Taklock, Klimaautomatik, Endlagendämpfung, luftgefederter Komfortsitz, taghelle LED-Beleuchtung, Rückfahrkamera u. v. m. gehören zur Standardausrüstung des TB 295 W-2. Die Hermann & Co. Bauunternehmung GmbH wurde vor 95 Jahren gegründet und hat sich mittlerweile auf Tief- und Straßenbau, Außenanlagen, Kanalbau und Sanierung spezialisiert. Mit 30 Mitarbeitern und 15 Baumaschinen, darunter einem Kompaktbagger Takeuchi TB 260, ist man im Kreis Aachen zum Spezialisten für diese Art von Bauaufgaben geworden. Die Kundschaft aus den Bereichen Kommunen, Privatleute und Versorgungsträger weiß das fachliche Können der Firma zu schätzen.

Einige nützliche Details, die den Takeuchi Mobilbagger über das gewohnte sehr gute Takeuchi-Niveau heben, seien z. B. zwei Lasthaken, die am Ausleger montiert sind. Der Vorteil sei dass die zu hebende Last leichter auf der jeweiligen Arbeitsseite anzuhängen ist. Um Lasten näher an den Maschinenschwerpunkt heran zu bringen, verfügt der TB 295 W-2 über einen entsprechenden Adapter. Der Vorteil ist ein deutliches Mehr an Stabilität beim Transport schwerer Lasten. Eine Zentralschmieranlage lässt die tägliche Arbeit zur Fithaltung des Baggers für den Fahrer deutlich geringer werden. Und für höchste Flexibilität beim Löffeleinsatz sorgt ein Adapter der es möglich macht, den Löffel nach vier Seiten hin anzubauen. Das i-Tüpfelchen ist vielleicht die Sonderlackierung in den Hausfarben der Hermann & Co. Bauunternehmung GmbH.

"Wir konnten sehr viele gute Argumente für diesen Takeuchi Mobilbagger ins Feld führen", sagt Rolf Deubner, Geschäftsführer von Deubner Baumaschinen. Deubner ist der im Kreis Aachen zuständige Takeuchi-Händler. Vor 70 Jahren als Recyclingunternehmen für die Verwertung von Bautrümmern aus der Kriegszeit gegründet, entstand ein großes Baumaschinenunternehmen mit Vermietung, Handel und eigener Werkstatt. Dort sind elf Mitarbeiter beschäftigt, die Service und Reparatur für die Deubner-Kunden leisten. Im gesamten Unternehmen arbeiten 70 Mitarbeiter. Man hat sich auf Baugeräte und Maschinen bis zur Größenordnung von 10 t konzentriert. All dies mit hochwertigem Material, dass dem Leitspruch "wir wollen Aachen besser machen", entspricht und zu dem Takeuchi seinen guten Beitrag leistet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++111&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel