Anzeige

Mobiler Imaging Laserscanner

Präzise Messungen

Das handliche Format und geringe Gewicht des BLK2GO ermöglichen eine große Mobilität.

Heerbrugg/Schweiz (ABZ). – Leica Geosystems, Teil von Hexagon, kündigt mit dem kompakten Leica BLK2GO Imaging Laserscanner die neueste Erweiterung seiner BLK-Serie an. Der BLK2GO ist nach Unternehmensangaben der weltweit erste mobile Scanner seiner Art. Das kabellose Handheld-Gerät wurde entwickelt, um komplexe Räume effektiv und schnell zu scannen. Möglich wird das mithilfe von integrierten LiDAR-, SLAM- (Simultanlokalisierung und -kartierung) und Edge-Computing-Technologien, welche Vermessungsingenieuren und Anwendern diverser Branchen umfangreiche Reality Capture Funktionen an die Hand geben. Mit dem kompakten bildgebenden Laserscanner lassen sich 3D-Umgebungen nahtlos erfassen. Während sich der Benutzer im Raum bewegt, wird kontinuierlich eine digitale Darstellung der Realität in Form von 3D-Punktwolken erzeugt. Das handliche Format und geringe Gewicht des BLK2GO ermöglichen eine große Mobilität – sowie den Zugang zu Räumen und Objekten, die ehemals nur schwer oder unmöglich zu scannen waren, heißt es von Herstellerseite. Weiterer Vorteil: Der kleine Scanner ist über einen Knopf sowohl für professionelle als auch Gelegenheits-Anwender zu bedienen. "Mit unserer BLK-Serie bringen wir intuitiv bedienbare Reality Capture Werkzeuge auf den Markt, die für Anwender vieler Branchen interessant sind", so Burkhard Boeckem, CTO Hexagon Geosystems. "Der BLK2GO bedeutet einen großen Technologiesprung, indem er das leistungsstarke und dennoch einfache Design des BLK360 weiterführt, Anwendern jedoch gleichzeitig deutlich mehr Geschwindigkeit, Effizienz und Mobilität bietet."

Mit dem BLK2GO haben Vermessungsteams nun die Möglichkeit, neben ihren bestehenden Lösungen auch einen tragbaren mobilen Scanner einzusetzen. Durch die Kombination von zweiachsigem LiDAR mit visuellen SLAM-Technologien verfügt der BLK2GO über ein räumliches Vorstellungsvermögen – das Handheld-Gerät weiß immer genau, wo es gerade ist bzw. war und folgt beim Scannen genau der Trajektorie seines Anwenders. Bei Verwendung zusammen mit der iOS-App können Nutzer bereits während des Scannens Live-Feedback erhalten, den Gerätestatus überprüfen oder eine schnelle Datenprüfung durchführen.

"Wir haben uns mit den Grenzen aktueller Reality Capture Methoden auseinandergesetzt und dabei eine ganz neue Lösung gefunden, mit denen sich die Workflows in diesem Bereich drastisch verbessern lassen", kommentiert Jürgen Mayer, Präsident der Reality Capture Division bei Leica Geosystems. "Es gibt derzeit kein anderes Reality Capture Gerät auf dem Markt mit den Fähigkeiten des BLK2GO – insbesondere, was die Mobilität und die nahtlose Erfassung in Bewegung betrifft. Wir sind zuversichtlich, dass der BLK2GO Vermessungsprofis und -laien auf der ganzen Welt neue und interessante Reality Capture Anwendungen ermöglichen wird." Der BLK2GO wird voraussichtlich im Oktober 2019 verfügbar sein.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 37/2019.

Anzeige

Weitere Artikel