Anzeige

Mobiles Leben

Zukunfts-Wohnkonzept verwirklicht

Koblenz (ABZ). – Koblenz hat ein innovatives Wohngebäude mit Modellcharakter. 36 komfortable Apartments stehen zur flexiblen Vermietung bereit. Der Modulbauspezialist Algeco errichtete das Gebäude innerhalb von zehn Wochen. Mobiles Wohnen ist ein großer Trend. Immer mehr Mitarbeiter internationaler Firmen, Jobwechsler oder Studenten verbringen mehrere Monate in einer fremden Stadt. Da stellt sich die Frage nach einer passenden Unterkunft auf Zeit. Möglichst viel Privatsphäre, ein hoher Komfort und die Nähe zur Stadt sind wichtige Kriterien. Und erschwinglich sollte sie auch noch sein.

Das brachte den Koblenzer Unternehmer Martin Fuchs auf die innovative Idee, in seiner Heimatstadt "Snooze Campus" zu gründen, ein zeitlich flexibles Wohnkonzept auf hohem Niveau. "Die citynahen Single-Apartments liegen hinsichtlich Architektur und Ausstattung auf Augenhöhe mit modernen Hotels. Preislich sind sie viel attraktiver und bieten zudem auch mehr Privatsphäre", erklärt Fuchs. Ab einem Zeitraum von drei Monaten können die Mikrowohnungen flexibel gemietet werden. Der vom Koblenzer Architekten Jens J. Ternes geplante moderne Baukörper mit bodentiefen Fenstern und französischen Balkonen wirkt einladend und offen. Der "Penthouse-Floor" besticht durch die moderne Dachterrasse mit Blick ins Grüne. Martin Fuchs setzte bewusst auf einen Modulbau der Linie Smart Apart von Algeco. "Das passt wunderbar zum modernen Verständnis von Mobilität und Flexibilität. Das Gebäude war innerhalb von nur zehn Wochen bezugsfertig und kann zukünftig jederzeit vergrößert oder verkleinert werden. Auch ein Umzug an einen anderen Ort ist immer möglich", meint Martin Fuchs. Schlagkräftige Argumente für den Modulbau sind die kurze Bauzeit durch die vorgefertigten Elemente und vor allem verlässliche Festpreise.

Auf einer Fläche zwischen 21 und 28 m² profitieren die temporären Mieter von vielen Annehmlichkeiten wie einer modernen Pantry-Küche, einem hochwertigen Boxspring-Bett, schicken Möbeln und einem ergonomischen Badezimmer. Flatscreen-TV mit Sat-Anschluss, kostenfreies WLAN sowie ein Fahrrad- und Pkw-Stellplatz gehören ebenfalls zum All-inclusive-Angebot.

Sicherheit, Brandschutz, Energiestandards, Raumklima und Lüftung erfüllen die hohen Kriterien eines modernen Fertighauses. Algeco lieferte das fertige Gebäude im Rahmen des 360°-Service-Konzeptes inklusive Außentreppen, Badezimmer, Küchen und Rauchmeldeanlage. Projektleiter Friedhelm Funk von Algeco zeichnete für das gesamte Bauprojekt verantwortlich – vom ersten Beratungsgespräch bis zur finalen Übergabe. Martin Fuchs ist überzeugt: "Modularität und perfekter Rundum-Service aus einer Hand – auch das macht modernes Bauen der Zukunft aus."

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel