Anzeige

Moderne Großraumbüros

Neuer Stihl-Standort in Fellbach eröffnet

Das Stihl Werk 8 in Fellbach am neuen Standort ist nur wenige Kilometer vom Stammsitz in Waiblingen entfernt.

Fellbach (ABZ). – Aufgrund des starken Wachstums sowie der aktuellen Baumaßnahmen im Werk 1 in Waiblingen hat die Andreas Stihl AG & Co. KG in Fellbach ein neues Werk eröffnet. Rd. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen IT, Marketing und Vertrieb arbeiten derzeit am neuen Standort, der nur wenige Kilometer vom Stammsitz in Waiblingen entfernt ist. In dem Gebäude in der Höhenstraße hat das Unternehmen für die Belegschaft, die aufgrund der Kernsanierung des Büro-Hochhauses im Werk 1 vorrübergehend umziehen musste, insgesamt 9400 m² Fläche auf fünf Geschossen angemietet. Neben modernen Büro- und Besprechungsräumen wurde auch eine betriebseigene Kantine errichtet. "Durch die Nähe zu unseren Standorten in Waiblingen und die gute Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr war das Gebäude auf dem ehemaligen Lechler-Areal in Fellbach der ideale Standort für unser achtes Werk", erklärt Martin Schwarz, Leiter des Bereichs Technologie und Gebäude bei Stihl. Ein Parkhaus für die Belegschaft ist derzeit im Bau. Das Stammhaus hat in Deutschland bereits sieben Werke, davon drei in Waiblingen, zwei in Ludwigsburg und jeweils eins in Prüm-Weinsheim und Wiechs am Randen.

Die Innengestaltung von Werk 8 unterscheidet sich deutlich von den bisherigen Standorten. Alle Flächen wurden als Großraumbüros nach dem Mäander-Prinzip geplant. Das bedeutet, dass die Sitzplätze versetzt angeordnet sind, sodass jeder Mitarbeiter den Rücken frei hat. Schallschluckende Materialien sorgen für Privatsphäre und Ruhe. Viel Glas und eine moderne Beleuchtung erzeugen zudem lichtdurchflutete Räume. Neu ist auch die Konzeption von Impulsräumen. Neben klassischen Besprechungszimmern wurden viele Räume geschaffen, die den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, kreativ zu arbeiten oder sich spontan zusammenzusetzen. Wichtig war dabei die Gestaltung im Corporate Design. Sarah Gewert, Leiterin Markenkommunikation bei Stihl, erläutert: "Unsere Wurzeln liegen im Forst und in der Natur, und das spiegelt sich auch in der Einrichtung wider. Wir haben nicht nur unsere Farbmarke orange-grau, sondern auch natürliche Materialien wie Holz eingesetzt. Unsere Besprechungsräume wurden nach Flüssen, Bäumen und Landschaften benannt." Insbesondere die Mitarbeiter aus der IT freuen sich über den neuen Standort. "Wir haben hier nicht nur moderne Räume und Equipment. Durch die großzügige Fläche sitzen erstmals alle IT-Kollegen auf einem Stockwerk. Das vereinfacht die Zusammenarbeit und Absprache enorm", erklärt Volker Schrödel, Bereichsleiter für Informationstechnologie bei Stihl. Rd. 3000 m² stehen den IT-Experten nun zur Verfügung.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel